Oldenburg

Unbekannte bewerfen Zug - Scheibe zersplittert

+

Oldenburg - Eine Zugscheibe ist am Dienstagabend zersplittert, als ein Regional-Express kurz nach der Ausfahrt aus dem Hauptbahnhof Oldenburg mit unbekannten Gegenständen beworfen wurde. 

Der Vorfall ereignete sich gegen 22.40 Uhr, als der Zug die Bahnstrecke bis zur Stedinger Straße im Stadtteil Osternburg befuhr, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Trotz zweier Aufprallstellen wurde die Scheibe aber nicht durchschlagen, sondern zersplitterte nur. Der Zug setzte seine Fahrt bis nach Hannover fort. Die Bundespolizei ermittelt und weist darauf hin, dass neben strafrechtlichen Konsequenzen auch zivilrechtliche Forderungen des Eisenbahnverkehrsunternehmens auf die Verursacher zukommen können. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer. 0441/218380 bei den Beamten melden.

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare