Im Supermarkt eingeschlossen: Mann bedroht Mitarbeiter mit Waffe

Oldenburg  - Ein Mann hat sich in Oldenburg bei Ladenschluss in einem Supermarkt einschließen lassen und die Mitarbeiter mit vorgehaltener Waffe zur Herausgabe von Bargeld gezwungen.

Der Ganove wartete am Samstagabend im Büro des Marktes auf die drei Angestellten und bedrohte sie mit einer Schusswaffe, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach händigten ihm die Mitarbeiter Bargeld in vierstelliger Höhe aus. Der Täter flüchtete mit der Beute. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare