Im Supermarkt eingeschlossen: Mann bedroht Mitarbeiter mit Waffe

Oldenburg  - Ein Mann hat sich in Oldenburg bei Ladenschluss in einem Supermarkt einschließen lassen und die Mitarbeiter mit vorgehaltener Waffe zur Herausgabe von Bargeld gezwungen.

Der Ganove wartete am Samstagabend im Büro des Marktes auf die drei Angestellten und bedrohte sie mit einer Schusswaffe, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach händigten ihm die Mitarbeiter Bargeld in vierstelliger Höhe aus. Der Täter flüchtete mit der Beute. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Brasserie und Ratskeller tauschen einen Abend lang das Personal

Brasserie und Ratskeller tauschen einen Abend lang das Personal

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare