Ein Schüler leicht verletzt

Streit unter Gymnasiasten: Polizei rückt mit sechs Streifenwagen an

Oldenburg - Sechs Streifenwagen-Besatzungen waren wegen eines Streits unter Gymnasiasten in Oldenburg im Einsatz. Mindestens 20 Jugendliche und Heranwachsende sollen sich gegenseitig provoziert und bedroht haben, einige hatten Messer dabei, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Ein elf Jahre alter Schüler wurde bei dem Vorfall am Mittwoch durch Pfefferspray leicht verletzt. Noch bevor die Polizei eintraf, flüchteten die Schüler in unterschiedliche Richtungen. Die Beamten schnappten später einige der Beteiligten und stellten zwei Messer sicher. 

Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte es bereits vor Tagen eine Auseinandersetzung zwischen einem 15- und einem 16-Jährigen gegeben. Zunächst stritten die beiden mit Worten, später kam es zu Handgreiflichkeiten. Letztlich beteiligten sich auch Freunde und Mitschüler der beiden Jugendlichen. Die Polizei ermittelt und steht im Kontakt mit der Schulleitung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Aldi plant Abriss nach Weihnachten

Aldi plant Abriss nach Weihnachten

400 Strohballen brennen in Sage

400 Strohballen brennen in Sage

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Flächenbrände halten Feuerwehren auf Trab: Ballenpresse brennt

Flächenbrände halten Feuerwehren auf Trab: Ballenpresse brennt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.