Baumesse Nordhaus

Sicherheit und Smart Home

Auf 10 000 Quadratmetern informieren Aussteller über die Trends in Sachen Sicherheit, Smart Home und Bauen.

Oldenburg - Die Themen Sicherheit und Smart Home bilden neben klassischen Aspekten wie der Finanzierung Schwerpunkte der Baumesse Nordhaus, die vom 27. bis 29. Januar in den Weser-Ems-Hallen Oldenburg geplant ist. Gut 200 Aussteller wollen auf 10 000 Quadratmetern in zwei großen Hallen und dem Foyer (Eingang) neueste technische Trends sowie innovative Materialien und Verfahren präsentieren.

Die Polizei – mit einer großen Informationsfläche auf der Messe vertreten – hilft den Besuchern bei der Suche nach Schwachstellen und berät zur Prävention für Einbruchschutz, teilten die Weser-Ems-Hallen mit. Individuelle Empfehlungen als Grundlage für künftige Planungen, aber auch für Gespräche mit Fachfirmen, gibt es dort kostenlos.

Neueste technische Trends

Auf einer Sonderfläche mit den Schwerpunktthemen Sicherheit und Smart Home stellen Fachaussteller neueste technische Trends oder Verbesserungsvorschläge für Maßnahmen zur Einbruchsicherung vor. Ideal ist es, wenn Bauherren mit den Plänen zur Messe kommen, raten die Veranstalter.

„Wer von vornherein an die Sicherheit des Gebäudes denkt, hat gute Chancen, gar nicht erst Opfer eines Einbruchs zu werden“, heißt es weiter. Nachrüsten sei zwar machbar, meistens aber teurer und oft nur eingeschränkt möglich. Eine intelligente Hausautomatisierung könne für jeden Haushalt konzipiert werden. Von zu Hause oder mobil sei es möglich, Licht, Strom und Heizung zu steuern. „Außerdem lässt sich Sicherheitstechnik integrieren, zum Beispiel für Brand- und Einbruchschutz, aber auch Sicherheit für offen gelassene Fenster und Türen.“

Die Messe Nordhaus sei seit jeher bekannt für ihr „ausgesprochen breit gefächertes Angebot an Fachausstellern, firmenneutrale Beratung, stündlich wechselnde kostenlose Fachvorträge zu Themen wie Bauen und Sanieren, Energiesparen, Förder- und Finanzierungsberatung, Barrierefreiheit, Einrichtungstipps und gesundes Wohnen“, werben die Weser-Ems-Hallen für die Veranstaltung.

Die Messe ist von Freitag, 27., bis Sonntag, 29. Januar, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eingang über das Foyer der Messehalle. Tickets gibt es an der Tageskasse, der Preis steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Neue Räume des DRK-Rettungsdienstes in Leeste

Neue Räume des DRK-Rettungsdienstes in Leeste

Kistengärten als neuer Trend: Tipps zum Anbau

Kistengärten als neuer Trend: Tipps zum Anbau

Tokios legendärer Fischmarkt Tsukiji soll umziehen

Tokios legendärer Fischmarkt Tsukiji soll umziehen

Meistgelesene Artikel

EWE plant größte Batterie der Welt

EWE plant größte Batterie der Welt

„Mit dem Lesen kann ich mein Deutsch noch verbessern“

„Mit dem Lesen kann ich mein Deutsch noch verbessern“

Badespaß zum Beginn der Sommerferien

Badespaß zum Beginn der Sommerferien

Firma für Fahrzeugbau zieht bald um

Firma für Fahrzeugbau zieht bald um

Kommentare