Prozessauftakt gegen zwei Oldenburger

Schlägerei auf Kramermarkt

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Oldenburg - Wegen versuchten Totschlags müssen sich seit Donnerstag zwei 23 und 24 Jahre alte Männer aus Oldenburg vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichtes verantworten. Den Angeklagten wird vorgeworfen, am 28. September 2013 während des Kramermarktes auf eine Personengruppe mit unglaublicher Brutalität eingeschlagen und getreten zu haben. Mehrere Opfer waren danach bewusstlos gewesen und schwer verletzt.

Die Männer hatten zuvor auf dem Kramermarkt an einer Betriebsfeier teilgenommen. Nach dem Verlassen des Festplatzes trafen sie dann auf die Gruppe. Den Ermittlungen zufolge wurden die Männer und Frauen sofort und ohne Grund von den Angeklagten angepöbelt. „Ihr seid eine Schande für mein Land, ich bringe euch jetzt um“, soll einer der Angeklagten erklärt haben.

Ein erstes Opfer sei durch drei wuchtige Faustschläge ins Gesicht bewusstlos geschlagen, ein zweites auf die Straße geschubst worden, wo gerade Autos fuhren, so die Anklage. Eine Frau sei durch Tritte in die Nieren zu Boden getreten worden.

„Lasst mich am Leben, ich habe Frau und Kinder“, hatte ein Opfer gefleht. Die Angeklagten aber sollen erwidert haben: „Du wirst jetzt sterben.“ Laut Anklage folgten 20 weitere wuchtige Schläge und Tritte gegen den Kopf des Mannes.

Die Staatsanwaltschaft formulierte es gestern klar und unmissverständlich: den Angreifern sei es darauf angekommen, das Opfer zu töten. Die Angeklagten beteuerten, zuerst angegriffen worden zu sein. Dem aber widersprachen die Opfer ganz energisch. Der Prozess wird nun am 24. September fortgesetzt.

wz

Mehr zum Thema:

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Meistgelesene Artikel

Mammutverfahren geplatzt

Mammutverfahren geplatzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Kommentare