Verdacht auf Rauchvergiftung

Sieben Verletzte bei Kellerbrand in Oldenburg

+
Bei dem Brand sind sieben Personen verletzt worden.

Oldenburg - Bei einem Kellerbrand in Oldenburg sind in der Nacht zum Montag sieben Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurden sie mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Brand wurde vermutlich von einer defekten Waschmaschine ausgelöst, die in einem Keller stand, der zwei Mehrfamilienhäuser miteinander verbindet. 

Eines der Häuser wurde bei dem Feuer so beschädigt, dass die Bewohner für die restliche Nacht in einem Hotel untergebracht werden mussten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Meistgelesene Artikel

Zwei Menschen sterben nach Unfall in Wardenburg

Zwei Menschen sterben nach Unfall in Wardenburg

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

Nordmann plant Braugasthaus in der Villa Knagge

Nordmann plant Braugasthaus in der Villa Knagge

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.