Schwarzfahrer muss ins Gefängnis

Oldenburg - Mehr als 50 Mal ist ein Mann beim Schwarzfahren mit der Bahn erwischt worden. Nun muss der 32-Jährige für 165 Tage ins Gefängnis, wie die Bundespolizei Bad Bentheim am Mittwoch mitteilte.

Beamten nahmen den mit drei Haftbefehlen Gesuchten im Oldenburger Hauptbahnhof fest. Der Obdachlose war zuvor ohne Fahrschein mit dem Zug von Bremen nach Oldenburg gefahren. Bei der Kontrolle stellten Beamte fest, dass gegen den aus Thüringen stammenden Mann in verschiedenen Bundesländern unter anderem wegen Körperverletzung ermittelt wird.

Da der 32-Jährige nicht 2450 Euro zahlen konnte, musste er ins Gefängnis. Die Beamten leiteten zudem ein Strafverfahren wegen Schwarzfahrens und geringer Mengen Marihuanas ein, die der Mann bei sich trug.
dpa

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare