750 Frauen ausgestochen

Selbstbewusst, charmant, klug und schön: Autorin ist Miss Germany 50plus

+
Michaela Büßecker (Drittplatzierte, v.l.), Manuela Thoma-Adofo (Erstplatzierte) und Anja Franziska Gause (Zweitplatzierte) freuen sich über ihren Erfolg bei der Wahl zur Miss 50plus Germany 2018.

Oldenburg - Die Autorin Manuela Thoma-Adofo aus Kirchheim bei München ist „Miss 50plus Germany 2018“.

Die 50-Jährige setzte sich bei der Wahl der schönsten Frau über 50 Jahre am Samstag im Oldenburger Schloss gegen 19 Konkurrentinnen durch. Mehr als 750 Frauen aus dem Bundesgebiet wollten an dem Schönheitswettbewerb teilnehmen, 20 davon schafften es ins Finale. „Manuela Thoma-Adofo steht beispielhaft für eine Generation von Frauen die mit Selbstbewusstsein, Charme, Klugheit und natürlich ihrer Schönheit überzeugen. Sie hat Männer und Frauen gleichermaßen fasziniert“, sagte der Geschäftsführer des Veranstalters MGC-Miss Germany Corporation, Ralf Klemmer.

Zur Jury des Wettbewerbs gehörten zwölf Frauen und Männer, darunter Eduard Prinz von Anhalt, der Politiker Wolfgang Bosbach und die Miss Germany 2017, Soraya Kohlmann. Mit dem Pfarrer Jürgen Schwartz aus Großenkneten entscheidet zudem ein Geistlicher mit, wer die Krone tragen wird. Der Schönheitswettbewerb wird seit 2012 von der MGC und dem TV-Magazin rtv organisiert. Neben dem Titel Miss 50plus Germany 2018 erhält die Siegerin unter anderem eine Auslandsreise, ein Fotoshooting und ein Bett.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Martin Harnik: Seine Karriere in Bildern

Martin Harnik: Seine Karriere in Bildern

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Meistgelesene Artikel

Thorsten Graf: Kinderkönig von 1985 ist die neue Gildemajestät

Thorsten Graf: Kinderkönig von 1985 ist die neue Gildemajestät

„Wenn man sich liebt, dann macht man das gerne“

„Wenn man sich liebt, dann macht man das gerne“

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.