Junge Männer wegen Überfällen auf Juweliere angeklagt

Oldenburg - Zwei junge Männer hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg wegen vier Überfällen auf Juweliere angeklagt. Die 19- und 23-Jährigen sollen im Dezember und Januar in Stade, Buxtehude, Hamburg und Delmenhorst Trauringe im Wert von mehr als 100.000 Euro erbeutet haben, teilte die Behörde am Donnerstag mit.

Ihnen wird Bandendiebstahl und schwerer Raub zur Last gelegt. Den Juwelieren sollen sie mit einer 13-Jährigen Interesse an den Ringen vorgegaukelt haben. Bei einem späteren Besuch hätten sie bei einer Präsentation der Ringe Schmuckstücke gegriffen und seien geflüchtet. In Delmenhorst sollen sie gewalttätig geworden sein. Beiden droht eine mehrjährige Haftstrafe. Gegen den Jüngeren könnte auch eine Jugendstrafe verhängt werden. dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare