Eigene Klassen für Flüchtlinge

Idee führt zur Paralellgesellschaft

Ein Kommentar von Ove Bornholt. Wolfgang Däubler (UWG) will, dass Flüchtlingskinder in eigenen Klassen und teilweise in eigener Sprache unterrichtet werden. Diese Idee führt zu einer Paralellgesellschaft.

Redakteur Ove Bornholt

Asylberwerber müssen integriert und nicht isoliert werden. Dafür braucht es mehr Deutschunterricht und mehr Sprachlernklassen. Aber ansonsten sollten Flüchtlingskinder am üblichen Unterricht und damit am Klassenleben teilnehmen. Das wirft zwar viele Schwierigkeiten auf – zum Beispiel den ungleichen Wissensstand – aber wir sollten diese Herausforderung annehmen. Wenn wir es nicht schaffen, Kinder in unsere Gesellschaft zu integrieren, wie soll es uns dann bei Erwachsenen gelingen?

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Mehr zum Thema:

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare