Schwerer Verkehrsunfall

22-jähriger Autofahrer nach Kollision mit Bus schwer verletzt

+
An beiden Fahrzeugen entstand durch den Unfall Totalschaden.

Oldenburg - Ein Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen ereignete sich in der Nacht zu Donnerstag im Osterkampsweg in Oldenburg. Das berichtet die Polizei. 

Um 1.45 Uhr befuhr ein 22-fähriger Mann mit seinem VW Golf den Osterkampsweg stadtauswärts. In einem Kurvenbereich in Höhe der Einmündung in den Billunger Weg kam der 22-Jährige aus noch nicht geklärten Gründen nach links von seiner Fahrspur ab und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sein Auto mit einem entgegenkommenden Linienbus. Der Bus war als Leerfahrt und somit ohne Fahrgäste unterwegs.

Der 22-Jährige wurde bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schweren Verletzungen befreit werden. Die 52-jährige Busfahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Unfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen.

Während der Rettungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme durch Rettungsdienste und Polizei hielt sich laut der Beamten eine Vielzahl von Schaulustigen am Unfallort auf, die das Geschehen mit Smartphones fotografierten und filmten.

Lesen Sie auch: 

Gaffer könnten künftig leichter bestraft werden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Vom Klobürsten-Hockey zum Kurzpass-Ass

Vom Klobürsten-Hockey zum Kurzpass-Ass

180 Bewerbungen für neues Baugebiet „Vor Bargloy“

180 Bewerbungen für neues Baugebiet „Vor Bargloy“

Kammermusik lockt im „Mikado“ in Horstedt

Kammermusik lockt im „Mikado“ in Horstedt

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Kommentare