Frau hilft 55-Jährigem, der sie bestiehlt

Nächstenliebe teuer bezahlt

Oldenburg - Großherzigkeit und Nächstenliebe werden einem nicht immer gedankt. Das musste eine Oldenburgerin erfahren, die einem wohnungslosen Mann ihr Arbeitszimmer zur Verfügung gestellt hatte und dann von diesem schamlos bestohlen wurde. Nun muss der 55-Jährige für acht Monate ins Gefängnis. Ein entsprechendes Urteil des Amtsgerichtes hat das Oldenburger Landgericht am Freitag in zweiter Instanz bestätigt.

Gegen das erste Urteil hatte der Angeklagte Berufung eingelegt. Er wollte nicht in Haft. Doch das war ein aussichtsloses Unterfangen. Der Mann ist 22-mal vorbestraft. Und zwar einschlägig. Der Angeklagte habe sich auf Eigentumsdelikte spezialisiert, sagte der Richter. Von Geld- über Bewährungs- bis hin zu Haftstrafen ohne Bewährung: Nichts konnte den 55-Jährigen von weiteren Taten abhalten.

Selbst wenn dem Angeklagten eine günstige Sozialprognose, die als Bedingung für eine Bewährungsstrafe gilt, gestellt werden müsste, gebe es trotzdem keine Bewährung. Die Verteidigung der Rechtsordnung verbiete das. Der Richter bescheinigte dem Angeklagten eine „erhebliche verbrecherische Energie“. Die hatte er auch seiner Vermieterin gegenüber an den Tag gelegt. Sie hatte den Mann bei sich aufgenommen. Zum Dank stahl er ihr die Autopapiere sowie das Fahrzeug und verkaufte es klammheimlich.

Die Frau, die an einer schweren Krankheit leiden soll, war auf den Wagen angewiesen. Das wusste der Angeklagte. Das Opfer hat selbst nicht viel Geld. Auch das wusste er.

Dem Angeklagten wurde eine „schlechte Gesinnung“ bescheinigt. Die vorliegende Tat sei ein Paradefall dafür, einem keine Bewährung mehr zu geben, schloss der Richter die Akten. 

 wz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Von Zug erfasst: 56-Jähriger stirbt

Von Zug erfasst: 56-Jähriger stirbt

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Kommentare