Polizei sucht Zeugen

Messerangriff in Oldenburg: 17-Jähriger in Lebensgefahr

Oldenburg - Ein 17-Jähriger wurde am Freitagabend Opfer eines Messerangriffs in der Oldenburger Innenstadt. Die Polizei hat eine Person vorläufig festgenommen.

Der 17-Jährige war gegen 22 Uhr in Begleitung zweier Freunde in der Bergstraße unterwegs. Dort sei es dann zu einem kurzen Streitgespräch mit einem unbekannten Mann gekommen, der ihnen entgegenkam. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Der Unbekannte habe die drei Freunde daraufhin  verfolgt und dabei vermutlich mit einem Messer von hinten auf den 17-Jährigen einmal eingestochen. 

Anschließend sei der Angreifer in Richtung Theaterwall geflüchtet. Das Opfer erlitt bei dem Angriff lebensgefährliche Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. 

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 25 bis 35 Jahre alt, circa 1,84 Meter groß, normale Statur, Vollbart, schwarze Hose, schwarzer Mantel, selbstgestrickte dunkle Mütze. 

Im Rahmen der Fahndungen und Ermittlungen wurde eine Person vorläufig festgenommen. Die Polizei Oldenburg hat die entsprechenden Ermittlungen zu einem versuchten Tötungsdelikt aufgenommen und bittet unter der Rufnummer0441/790-4115 um Zeugenhinweise.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

28. Jugend-Kart-Slalom in Martfeld 

28. Jugend-Kart-Slalom in Martfeld 

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 2

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 2

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 1

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 1

Kunst Kultur Kirchlinteln

Kunst Kultur Kirchlinteln

Meistgelesene Artikel

Polizisten im Hubschrauber mit Laserpointer geblendet

Polizisten im Hubschrauber mit Laserpointer geblendet

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Kommentare