Auf Parkplatz

Mann soll Kleinkind misshandelt haben

Oldenburg - Die Polizei fahndet nach einem Mann, der am Samstagnachmittag ein Kleinkind auf einem Parkplatz in Oldenburg misshandelt haben soll.

Zeugen hatten demnach beobachtet, wie der etwa 45-Jährige auf einen circa drei Jahre alten Jungen eingeschlagen habe, teilte die Polizei am Sonntag mit. Das Kind sei gefallen und mit dem Kopf auf den Boden aufgeschlagen. Dann habe der Mann den benommen wirkenden Jungen ins Auto gesetzt, in dem sich noch mehrere andere Kinder befanden. Dabei soll der Mann das Kind weiter geschlagen haben. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Die Polizei hat nun ein Verfahren wegen Misshandlung von Kindern eingeleitet, obwohl weder Täter noch Opfer bekannt sind.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Meistgelesene Artikel

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Projektladen „freiraum“ öffnet an der Freistraße in Harpstedt

Projektladen „freiraum“ öffnet an der Freistraße in Harpstedt

Vom Klobürsten-Hockey zum Kurzpass-Ass

Vom Klobürsten-Hockey zum Kurzpass-Ass

180 Bewerbungen für neues Baugebiet „Vor Bargloy“

180 Bewerbungen für neues Baugebiet „Vor Bargloy“

Kommentare