Landessparkasse legt in Oldenburg Bilanz vor/„Es war ein ganz tolles Jahr“

Wildeshauser Geest trägt zum guten LzO-Ergebnis bei

+
Jörg Niemann, Regionaldirektor Privatkunden Wildeshauser Geest, Gerhard Fiand, Vorstandsvorsitzender, und sein Stellvertreter, Michael Thanheiser (v.l.), freuen sich über die Zahlen.

Oldenburg - Die Regionaldirektion Wildeshauser Geest hat laut Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) weit überdurchschnittlich zum Gesamtergebnis des Bankhauses beigetragen. Am Freitag stellte das Institut in Oldenburg seine Bilanz für das vergangene Jahr und einen Ausblick auf die kommenden Monate vor.

„Es war ein ganz tolles Jahr. Wir haben in vielen Bereichen hervorragende Zuwachsraten erzielt“, freute sich der Direktor für das Privatkundengeschäft in der Wildeshauser Geest, Jörg Niemann. Der Banker bezog sich unter anderem auf die Geschäftsfelder Wohnungsbau, Kredite, Bausparen und Wertpapiere sowie die Neukundengewinnung. Im gesamten Geschäftsgebiet erwirtschaftete das Geldhaus einen Überschuss von 20 Millionen Euro, der sich auf dem Niveau der Vorjahre befindet.

Das Gebiet der Regionaldirektion ist deckungsgleich mit dem Landkreis Oldenburg. Hier unterhalte die Bank zwölf Standorte, teilte sie mit. Dazu zählt sie zum Beispiel die Filiale am Gildeplatz in Wildeshausen und an der Mullstraße in Harpstedt, aber auch den Automaten am Westring in Wildeshausen. Im November sollen ein Neubau in Kirchhatten und in Hude fertiggestellt sein, hofft Niemann. Derzeit seien 120 Mitarbeiter im Landkreis tätig, davon sind 21 Auszubildende. An den Filialen soll festgehalten werden.

Die LzO verfüge über eine sehr stabile Kundenbasis, teilte die Sparkasse mit. Sie führe 320000 Privatgirokonten (plus 13000 im Vergleich zu 2014) in ihrem gesamten Geschäftsgebiet. Auch bei den Firmenkunden hätten die Zahlen weiter zugelegt. Hier bestünden 26400 Geschäfts- und Firmenkonten (plus 600).

Im 229. Geschäftsjahr seien die Einlagenbestände der Kunden um 168 Millionen Euro oder 2,6 Prozent auf 6,56 Milliarden Euro angewachsen (2014: 3,6 Prozent).

Bei den Ausleihungen habe es ein intensives Neugeschäft gegeben, sodass der Bestand um 251 Millionen Euro oder 3,8 Prozent auf 6,91 Milliarden Euro gestiegen sei (2014: 1,1 Prozent). Neue Bestmarken wurden im Leasinggeschäft, beim Absatz von Wertpapieren und beim Bausparen erzielt, heißt es in der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Heidelbeer-Ernte im Heidekreis

Heidelbeer-Ernte im Heidekreis

Tote und Verletzte nach Gebeten in Jerusalem

Tote und Verletzte nach Gebeten in Jerusalem

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Meistgelesene Artikel

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Kommentare