Kramermarkt-Schlägerei: Zeugin gesucht

Polizei ermittelt gegen Komplizen

Oldenburg - Der Haupttäter der Kramermarkt-Schlägerei, bei der ein 25-jähriger Mann im vergangenen Jahr von einer Gruppe schwer zusammengeschlagen worden war, ist zwar bereits verurteilt (wir berichteten), aber die Polizei sucht noch nach einer wichtigen Zeugin. Sie soll dabei helfen, die Tat vollständig aufzuklären, teilen die Beamten mit.

Der Übergriff ereignete sich am Sonntag, 28. September 2014, gegen 4.45 Uhr vor den Weser-Ems-Hallen in Oldenburg. Nachdem die vierköpfige Tätergruppe aus Wilhelmshaven das Opfer verbal provozierte, folgten zumindest von dem Haupttäter Schläge und Tritte gegen den Kopf des 25-Jährigen. Er lag einige Tage im Koma, erlitt diverse Brüche im Gesicht, die in mehreren Operationen behandelt werden mussten und ist bis zum heutigen Tag noch nicht vollständig genesen.

Gegen die Freunde des Haupttäters laufen die Ermittlungen weiterhin. Ihnen wird vorgeworfen, den Angriff auf das Opfer unterstützt zu haben. In diesem Zusammenhang wird dringend eine junge Frau – möglicherweise eine Studentin – gesucht, die vor dem Übergriff Äußerungen der Gruppe gehört haben soll. Darin sollen sich die Verdächtigen zu dem Gewaltdelikt verabredet haben.

Die Zeugin erzählte einem Mann vor den Weser-Ems-Hallen, was sie gehört hatte, um ihn zu warnen. Möglicherweise hat die Frau das weitere Tatgeschehen dann nicht mehr beobachtet, vermutet die Polizei. Darüber hinaus suchen die Ermittler auch weitere Personen, die etwas im Vorfeld der Schlägerei mitgekommen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0441/7904115 entgegen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare