Gründerzentren geben 100 Gutscheinhefte aus

Jungunternehmer bekommen Schecks

+
Jürgen Bath (TGO) und Miriam Wiediger (Giz) haben die „Oldenburger Gründungsschecks entwickelt. 100 Stück davon geben sie nun an Jungunternehmer aus.

Oldenburg - Von Klaus Eilers. Patentschutz, Social Media, IT-Recht, Finanzierungsplanung et cetera. Gründer haben zu vielen Themen Fragen. Wenn sie einen Hochschulabschluss in der Tasche haben und Kunden des Gründungs- und Innovationszentrums (Giz) an der Uni Oldenburg sind, können sie kostenlos Beratungen im Wert zwischen 2 000 und 2 500 Euro in Anspruch nehmen.

„Auch Gründer mit Hochschulabschluss aus Wildeshausen und der Region kommen für das Leistungspaket infrage“, sagt Miriam Wiediger vom Giz. Insgesamt zwölf Experten stehen bereit, die die Jungunternehmer unterstützen. Letztere bekommen das Ganze schriftlich: in Form eines Scheckheftes, das aus zwölf Gutscheinen besteht, für jeden Experten einen.

„Im vergangenen Jahr haben Gründer aus Wardenburg, die in Wildeshausen produzieren, die Gründungsschecks in Anspruch genommen“, sagt Wiediger. Es handle sich um die Firma Studimus, die nach eigenen Angaben den ersten elektronischen Standaschenbecher der Welt produzieren und vertreiben.

Neben Kunden des Giz können sich auch Mieter des Technologie- und Gründerzentrums Oldenburg (TGO) beraten lassen – auch ohne Uni-Abschluss. 70 Firmen sitzen zurzeit im TGO. „Das Scheckheft ist dicker als im vergangenen Jahr“, sagt Jürgen Bath vom TGO, als er die Seiten durchblättert. Eigentlich müsste es genau doppelt so dick sein wie im letzten Jahr“, ergänzt Wiediger. Da bestand es noch aus sechs statt aus zwölf Gutscheinen.

„Technische Kreation von Prototypen“, „Beratung hinsichtlich Patenten, Marken und Designschutz“, und „Coaching zu Unternehmenspräsentationen und Pitches“: Das sind Auszüge, die auf dreien der Schecks stehen. Die Beratung umfasst rechtliche, steuerliche und finanzielle Aspekte sowie Unternehmens- und Marketingstrategien. Aber auch die kostenlose Erstellung eines professionellen Business-Fotoshootings ist im Leistungspaket inbegriffen. Natürlich gibt es zeitliche Grenzen. „Rund zwei Stunden nehmen die Experten sich je Gründer“, verdeutlicht Bath. Es handle sich aber um mehr als ein bloßes Orientierungsangebot. Für eine konkrete Frage „soll eine echte Lösung erarbeitet werden“, sagt Bath. Ziel sei der Aufbau einer langfristigen Geschäftsbeziehung zwischen Gründern und Beratern. Das Ergebnis sei eine Win-win-Situation.

„100 Scheckhefte geben wir jetzt aus“, sagt Wiediger. Im vergangenen Jahr waren es noch 50. Die Resonanz sei aber so groß gewesen, dass man sich entschlossen habe, das Angebot auszuweiten.

Mehr zum Thema:

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Meistgelesene Artikel

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich

„Ein rundum gelungenes Bier, das sicherlich munden wird“

„Ein rundum gelungenes Bier, das sicherlich munden wird“

Kommentare