Inspirationen und praktische Tipps für Hausbauer

Messe Nordhaus geht vom 26. bis 28. Januar in Oldenburg über die Bühne

+
In der Messehalle sind viele verschiedene Aussteller mit ihren Angeboten präsent.

Oldenburg - Hausbauer und solche, die es werden wollen, können sich von Freitag bis Sonntag, 26. bis 28. Januar, Inspirationen und praktische Tipps bei der Messe Nordhaus in den Weser-Ems-Hallen in Oldenburg holen. Jeweils von 10 bis 18 Uhr stehen die Aussteller für Fragen rund ums Bauen, Sanieren und Wohnen bereit.

Laut Ankündigung präsentieren die Firmen die neuesten technischen Trends sowie innovative Materialien und Verfahren. Weitere Stärken der Messe sind die firmenneutrale Beratung und praxisnahe Fachvorträge zu Themen wie Energiesparen, Förder- und Finanzierungsberatung, Barrierefreiheit, Einrichtungstipps und gesundes Wohnen, heißt es in der Ankündigung. „Wir setzen auf einen spannenden Mix aus Inspiration, Trends, Sonderschauen und Information, die allesamt Lust auf ein schönes Zuhause machen“, führt Projektleiter Sven Möhlmann aus.

Schwerpunkt der Veranstaltung ist das Thema Energie. „Natürlich und gesund wohnen – und dabei noch die Umwelt schonen“, umreißt Möhlmann den Wunsch vieler Hausbauer. Die Arbeitsgemeinschaft „Klima(+)Oldenburg“ informiert über die Dämmung mit nachwachsenden Rohstoffen sowie Fördermittel im Bereich des nachhaltigen Bauens und Sanierens. Das Energieberaterforum der Stadt Oldenburg bietet zudem Sprechstunden mit unabhängigen Energieberatern an.

Weitere Aspekte sind begleitende Ausstellungen zum Schwerpunktthema wie „Unser Haus spart Energie“. Dabei werden die Messegäste mithilfe eines iPods durch Infohäuser geführt, die die Möglichkeiten und Potenziale offenlegen. „Natürlich sind auch unsere Fachaussteller alle mit dem Thema vertraut und stehen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite“, ergänzt Möhlmann.

Plattform für erste Kontakte

Die Messe Nordhaus setzt neben den aktuellen Trends zum Thema Bauen und Sanieren bewusst auch auf das Thema Wohnen. „Das sogenannte Hygge, ein sicheres und gemütliches Zuhause, das glücklich macht, ist ungebrochen im Trend“, verdeutlicht Möhlmann. Das meint auch Katharina von der Heyde, Geschäftsführerin der Bauhof Wohnimpuls GmbH in Bremen. „Das Lebensgefühl ,Hygge‘ ist in vieler Munde und beschreibt, wonach sich die Menschen sehnen. Glücklich sein, unbeschwert leben, natürliche Materialien einsetzen, verbunden sein mit der Natur.“

Wer eine Ausbildung in der Baubranche sucht, könnte auch fündig werden. „Wir möchten die Messe als Plattform für erste Kontakte in diesem Bereich etablieren“, führt Möhlmann aus. Betriebe können sich mit Messegästen austauschen und Mitarbeiter kennenlernen.

Erwachsene zahlen pro Tag 8,50 Euro Eintritt (Freitag sechs Euro), Schüler, Studenten und Azubis kommen für vier Euro rein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Meistgelesene Artikel

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

Kindergarten-Immobilie soll den Besitzer wechseln

Kindergarten-Immobilie soll den Besitzer wechseln

Rekordjahr in der 122-jährigen Geschichte der Wildeshauser Feuerwehr

Rekordjahr in der 122-jährigen Geschichte der Wildeshauser Feuerwehr

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

Kommentare