Bande soll 41 Fahrräder gestohlen haben

Gericht bietet Dieb vier Jahre Haft an

Delmenhorst/Oldenburg - Wegen Bandendiebstahls in mindestens 41 Fällen müssen sich seit Dienstag zwei Männer und ein Jugendlicher aus Delmenhorst und Polen vor der Großen Jugendkammer des Oldenburger Landgerichtes verantworten.

Den Angeklagten im Alter von 15, 34 und 51 Jahren wird vorgeworfen, von Februar bis Juni als Mitglieder einer international agierenden Diebesbande massenhaft hochwertige Fahrräder in Delmenhorst gestohlen zu haben.

Weil der jüngste Angeklagte erst 15 Jahre alt ist, ist die Jugendkammer des Landgerichtes zuständig. Laut Anklage soll es sich bei den beiden älteren Männern um die „Köpfe“ der Bande handeln. Die Drahtzieher sollen indes in Polen sitzen. Von dort aus sollen auch die Aufträge für die massenhaften Diebstähle der Fahrräder erteilt worden sein.

Den Ermittlungen zufolge haben die Angeklagten die Schlösser der Räder nicht geknackt, sondern die Fahrräder einfach weggetragen. Meist wartete in der Nähe ein Transporter. Auf diesen wurden die Räder verladen. Viele Fahrräder sollen nach Polen geliefert worden sein. Das Wegtragen der verschlossenen Räder war aufgefallen. So wurden die Angeklagten als mutmaßliche Fahrraddiebe ermittelt.

Sie sollen observiert und an ihrem Transporter ein Peilsender angebracht worden sein. Im Juni griff die Polizei zu. Seitdem sitzen alle drei in Untersuchungshaft. Am Dienstag benötigte der Vertreter der Staatsanwaltschaft mehr als eine halbe Stunde, um alle Anklagepunkte vorzulesen. 

Anschließend zogen sich Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung zu einem internen Rechtsgespräch zurück. Sie wollten ausloten, was bei einem Geständnis an Strafe zu erwarten ist. Das Gericht machte Vorschläge: Bezüglich des ältesten Angeklagten könnte es rund vier Jahre Gefängnis geben. 

Für den 34-Jährigen soll die Strafe bei rund drei Jahren Haft angesiedelt werden. Der 15-Jährige könnte noch mit einer Bewährungsstrafe davonkommen. Die Angeklagten wollen sich das „Angebot“ überlegen. Das Verfahren wird erst einmal fortgesetzt.

wz

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Mammutverfahren geplatzt

Mammutverfahren geplatzt

Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Kommentare