Künftig Seemannspastor in Rotterdam

Früherer Bischof Jan Janssen offiziell verabschiedet

+
Der langjährige Bischof Jan Janssen wird im Herbst Seemannspastor im niederländischen Rotterdam.

Oldenburg - Der langjährige Oldenburger Bischof Jan Janssen ist in einem Festgottesdienst offiziell aus dem Bischofsamt verabschiedet worden.

Der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung, würdigte Janssen als einen Theologen, der es vermag, „von der Gotteskraft des Evangeliums zu reden und das zu leben". Das Evangelium sei auch in gesellschaftlichen Debatten für Janssen stets der Maßstab gewesen, sagte Jung als Vertreter der Evangelischen Kirchen in Deutschland (EKD). 

Der 54-jährige Janssen hatte nach über neun Jahren als Bischof im November seinen Rücktritt erklärt. Im Herbst wird er Seemannspastor im niederländischen Rotterdam. In seiner Predigt betonnte Janssen am Sonntag, dass das Evangelium ein nahrhaftes Wort sei, an das sich die Menschen auch in Durststrecken halten können. An dem Festgottesdienst in der Oldenburger St.-Lamberti-Kirche nahmen mehr als 400 Gäste aus Kirche, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft teil. 

- dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Landmarkt im Landpark Lauenbrück

Landmarkt im Landpark Lauenbrück

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Kreis-Chorfest in Barenburg

Kreis-Chorfest in Barenburg

Pressestimmen zum CL-Finale: „Der 13. kommt von Bale“

Pressestimmen zum CL-Finale: „Der 13. kommt von Bale“

Meistgelesene Artikel

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

Neuer Bürgerschützenkönig: Jan Windhorst lässt das III. Rott erneut jubeln

Neuer Bürgerschützenkönig: Jan Windhorst lässt das III. Rott erneut jubeln

Leonhard Klaaßen holt den letzten Papagoy herunter

Leonhard Klaaßen holt den letzten Papagoy herunter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.