Mehrere Verletzte

Feuerwehr rettet Frau aus brennender Wohnung

Oldenburg - Die Feuerwehr hat am Sonntag eine Frau aus ihrer brennenden Wohnung in Oldenburg gerettet. Nach Polizeiangaben brachten die Einsatzkräfte auch einen Nachbarn aus dem Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses in Sicherheit.

Die alarmierte Polizei hatte zunächst mehrere Hausbewohner geweckt, die das Gebäude selbst verließen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnten die Beamten die brennende Wohnung jedoch nicht mehr betreten. Die 57 Jahre alte Mieterin und der 52 Jahre alte Nachbar kamen mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. 

Auch zwei Polizisten wurden zur Beobachtung in eine Klinik gebracht. Die Feuerwehr löschte das Feuer, das Haus ist teilweise unbewohnbar. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

„Bachelor“ liest in der Buchhandlung

„Bachelor“ liest in der Buchhandlung

Wenn es im „Jott-Zett“ nach Popcorn riecht

Wenn es im „Jott-Zett“ nach Popcorn riecht

Krandelbad zählt 59.862 Besucher im Jahr 2017

Krandelbad zählt 59.862 Besucher im Jahr 2017

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Kommentare