Familienvater missbrauchte Elfjährige

Haftstrafe für Kinderschänder

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Landkreis Vechta - Im Prozess vor der Jugendschutzkammer des Oldenburger Landgerichtes gegen den 48-jährigen Familienvater aus dem Landkreis Vechta, der über einen längeren Zeitraum die beste Freundin seiner kleinen Tochter sexuell missbraucht hat, ist der Angeklagte am Mittwoch zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und vier Monaten verurteilt worden. Strafmindernd wirkte sich das Geständnis des Angeklagten aus, das dem elfjährigen Mädchen eine Vernehmung vor Gericht ersparte.

Der 48-Jährige zahlt an das Opfer ein Schmerzensgeld von 6000 Euro. Das stellt laut Gesetz einen „Täter-Opfer-Ausgleich“ dar, was ebenfalls zu einer Strafrahmenverschiebung führen musste. Den Feststellungen zufolge stand das missbrauchte Mädchen unter einem enormen Druck. Der Täter war schließlich der Vater ihrer besten Freundin. Im Mai dieses Jahres hatte sich die Elfjährige dann aber ihrer Mutter gegenüber offenbart.

Das Mädchen trägt schwer an den Übergriffen. Warum es genau zu den unfassbaren Taten gekommen war, konnte nicht gänzlich geklärt werden. Die Motivlage des Angeklagten blieb weitgehend im Dunkeln. Nach Bekanntwerden der Taten hatte er seinen Job, seine Familie, sein Haus, sein Ansehen und seine Ehrenämter verloren.

Die Angst ging um, der Angeklagte könnte auch noch andere Kinder sexuell missbraucht haben. Dafür gibt es aber keinerlei Anhaltspunkte.

Im Prozess hatte sich der 48-Jährige entschuldigt und Reue gezeigt. Mit dem Strafmaß lag das Gericht nur fünf Monate unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Dem Antrag der Verteidigung, dem Angeklagten doch noch eine Bewährungschance zu geben, folgten die Richter nicht.

wz

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare