Ernste Worte von Landrat Carsten Harings bei Einbürgerungsfeier

„Zuwanderungen vom Balkan binden zu viele Kapazitäten“

+
27 Bürger aus vielen Nationen nahmen die deutsche Staatsbürgerschaft an und feierten im Kreishaus. Filipiak

Wildeshausen - Es sind viele Wege, auf denen sie in den Landkreis Oldenburg gekommen sind. Sie haben unterschiedliche Gründe, warum sie hierher reisten: 27 Menschen verschiedener Nationen trafen sich am Mittwochabend im Kreishaus in Wildeshausen, weil sie eins gemeinsam haben: die neu erworbene deutsche Staatsangehörigkeit.

Der Landkreis nimmt in diesen Monaten viele Menschen auf. Oft sind es Flüchtlinge, die hier Zuflucht suchen. Einige von ihnen kehren jedoch nie mehr in die Heimat zurück, weil sie sich hier wohlfühlen und sich ein neues Leben aufgebaut haben.

Doch auch aus Ländern, in denen kein Bürgerkrieg herrscht, die Einwohner wegen ihrer politischen Gesinnung oder Religion verfolgt werden, kommen Menschen in den Landkreis Oldenburg. So begrüßte Landrat Carsten Harings zur 30. Einbürgerungsfeier des Landkreises Neubürger aus Peru, Luxemburg, Griechenland, Thailand, Spanien, Italien und Polen neben Bürgern aus dem Irak, der Türkei, Syrien, Bulgarien, Litauen und Libyen.

Haring bekundete großen Respekt für die Leistung derjenigen, die sich erst als Erwachsene mit der deutschen Sprache beschäftigt haben – wie die meisten der vor ihm stehenden Neubürger. „Wer gerne in Deutschland lebt, wer sich auf unser Land einlassen und hier etwas aufbauen will sowie sich zu Deutschland bekennt, muss auch alle Rechte haben, alle Möglichkeiten der Teilhabe am öffentlichen Leben, an dem, was wir demokratische Willensbildung nennen. Das heißt: Er sollte unbedingt die Chance ergreifen, die deutsche Staatsbürgerschaft zu erwerben.“

Das bedeute aber auch, so der Landrat, sich in stärkerer Weise zu engagieren, Ideen zu entwickeln, Erfahrungen mit anderen zu teilen und die eigene Meinung zu sagen. „Heute in diesen schwierigen Zeiten, möchte ich ganz besonders betonen, dass im Landkreis Oldenburg das Gemeinwesen mehr ist als die Summe seiner Teile. Wir brauchen Sie, weil unser Landkreis ohne Zuwanderer aus allen Teilen der Welt nicht die Vielfältigkeit und Weltoffenheit hätte, die er heute hat.“

Harings betonte, dass es angesichts der Flüchtlingssituation „langsam eng“ wird. „Wir werden im Landkreis Oldenburg 711 Personen zusätzlich aufnehmen. Das ist wirklich eine große Herausforderung.“ In diesem Zusammenhang sprach der Landrat seinen Dank an alle Menschen aus, die sich mit großem Einsatz für die Flüchtlinge und deren Integration einsetzen. „Das ist nicht einfach und enorm wichtig.“

Er machte aber auch deutlich, dass es sinnvoll ist, die Flüchtlingsströme frühzeitig zu kanalisieren. Die Betreuung der zahlreichen Zugewanderten aus den Balkan-Staaten, die in Deutschland keinerlei Aussicht auf Asyl hätten, binde zu viele Kapazitäten, die anders genutzt werden könnten.

„Hier geht es nicht um eine persönliche Bewertung, sondern um geltendes Recht. Und wie die Kanzlerin andeutete, soll dieses Recht auch umgesetzt werden“, so Harings, der die neuen Deutschen aufforderte, sich zu engagieren, um anderen Menschen mit nicht-deutscher Herkunft die Integration zu erleichtern.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So funktioniert Virtual Fitness

So funktioniert Virtual Fitness

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare