20.000 Euro Sachschaden

Linienbus brennt komplett aus

+
Der Linienbus stand nach kurzer Zeit in Vollbrand.

Elsfleth - Ein Linienbus ist am Mittwochmorgen in Elsfleth komplett ausgebrannt. Der Fahrer des ansonsten unbesetzten Busses konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, Personen wurden nicht verletzt. Es entstand Schaden von rund 20.000 Euro.

Der 26-jährige Fahrer war laut Polizeiangaben gegen 8.25 Uhr mit dem Bus auf der Sandfelder Straße in Richtung Bundesstraße 212 unterwegs, als er ungewöhnliche Geräusche aus dem Motorbereich wahrnahm. Zudem stieg Rauch auch aus dem Motorbereich. Der 26-Jährige hielt unverzüglich an und verließ den Bus. Schon wenig später schlug Feuer aus dem Motorbereich und in kürzester Zeit stand der gesamte Bus in Flammen.

Linienbus steht in Elsfleth in Vollbrand

Die Freiwillige Feuerwehr Elsfleth löschte das Feuer. Da aus dem brennenden Fahrzeug Öl in einen wasserführenden Graben lief,  wurde die untere Wasserbehörde des Landkreises Wesermarsch informiert. Die Bundesstraße war bis etwa 10 Uhr voll gesperrt.

Mehr zum Thema:

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich

„Euronics-XXL“ zieht in Wildeshauser „Telepoint“-Immobilie

„Euronics-XXL“ zieht in Wildeshauser „Telepoint“-Immobilie

Kommentare