Insassin der JVA Vechta steht vor Gericht

Drogen und Schläge hinter Gittern

Vechta/Oldenburg - Wegen Besitzes von Rauschgift und vorsätzlicher Körperverletzung muss sich seit Freitag eine 28 Jahre alte ehemalige Insassin des Vechtaer Frauengefängnisses in einer Berufungsverhandlung vor dem Oldenburger Landgericht verantworten. Der Angeklagten wird vorgeworfen, am 1. April vergangenen Jahres Heroin in die Justizvollzugsanstalt (JVA) geschmuggelt zu haben. Die 28-Jährige war damals von einem Freigang zurückgekehrt. Das Rauschgift trug sie im Körper.

Dieser Drogenschmuggel soll eine weitere Straftat nach sich gezogen haben. Denn ausgerechnet die Zellengenossin der Angeklagten stand plötzlich im Verdacht, der Anstaltsleitung den Drogenschmuggel verraten zu haben. Nachdem das Rauschgift in der Zelle der Angeklagten gefunden worden war, soll die 28-Jährige die vermeintliche Verräterin am 3. April vergangenen Jahres in ihrer Zelle zusammengeschlagen haben. Fest steht, dass die Mitinsassin an diesem Tag eine heftige Beule am Kopf hatte. Sie musste sich in ein JVA-Krankenhaus begeben.

Strittig ist aber die Frage, woher die Verletzung stammte. Die Staatsanwaltschaft benennt ganz eindeutig die Angeklagte als Verursacherin. Doch die bestreitet eine Körperverletzung zum Nachteil der Mitinsassin. Den Drogenschmuggel und den -besitz gibt sie zu.

Eine andere Mitinsassin sagte als Zeugin aus, dass die vermeintliche Verräterin sich gerne auch mal selbst verletzt. Ob die Angeklagte bezüglich der Körperverletzung unschuldig ist, bleibt abzuwarten. In der kommenden Woche soll die mutmaßlich Geschädigte als Zeugin gehört werden.

Wegen der Taten musste sich die Angeklagte schon einmal vor Gericht verantworten. Das Amtsgericht Vechta hatte sie in vollem Umfang schuldig gesprochen und zu weiteren acht Monaten Haft verurteilt. Gegen dieses Urteil hatte die Angeklagte aber Berufung eingelegt. Sie will nicht wieder ins Gefängnis. Zurzeit absolviert die drogenabhängige Angeklagte eine Therapie. - wz

Mehr zum Thema:

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Meistgelesene Artikel

38-Jähriger in Oldenburg niedergestochen

38-Jähriger in Oldenburg niedergestochen

Damhirsch stranguliert sich mit Weidezaun-Seil

Damhirsch stranguliert sich mit Weidezaun-Seil

Werder-Profis in Wildeshausen

Werder-Profis in Wildeshausen

Gilde-Taschenuhr sofort ausverkauft

Gilde-Taschenuhr sofort ausverkauft

Kommentare