Wohnungen wegen brennender Autos in Oldenburg evakuiert

Oldenburg - Die Serie brennender Autos in Oldenburg hat sich in der Nacht zum Sonntag zugespitzt. Weil zwei Wagen direkt an einem Wohn- und Geschäftshaus brannten, wurden mehrere Bewohner in Sicherheit gebracht. Grund für die Evakuierung war die starke Rauchentwicklung, wie die Polizei in Oldenburg mitteilte.

Die evakuierten Wohnungen wurden wieder freigegeben, nachdem die Autos gelöscht waren. Die Wagen standen unter dem Dachvorsprung des Hauses. Auch in den beiden vorangegangenen Nächten hatte es Brandstiftungen an fünf Autos gegeben.

Die Polizei hat in allen Fällen denselben Täter in Verdacht. Er soll seit Ende Mai wiederholt Fahrzeuge in Brand gesteckt haben. Der bisher entstandene Schaden wird auf mehr als 200 000 Euro beziffert. Die Anfang Juli eingerichtete Ermittlungsgruppe "Zünder" hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare