Schulklasse reist mit Taxen weiter

Blitzeinschlag legt Zugverkehr in Oldenburg lahm - IC strandet

Oldenburg - Vermutlich ein Blitzeinschlag sorgte am Dienstagabend für Stillstand im Zugverkehr rund um den Oldenburger Hauptbahnhof. Gegen 22 Uhr kam es zum Ausfall eines Hauptgenerators im Bereich des Stellwerks.

Daraufhin wurde der Zugverkehr zeitweise komplett eingestellt, Hunderte Reisende strandeten im Bahnhof. Mit Taxen ging es dann für viele Menschen weiter, teilt die Bundespolizei am Mittwochmorgen mit. Eine Schulklasse aus Genf war auf dem Weg nach Esens und blieb ebenfalls in Oldenburg stecken. Für sie wurden Großraumtaxen organisiert.

Ein über Leer umgeleiteter Intercity auf der Fahrt von Köln nach Hamburg musste mehr als drei Stunden im Bahnhof Bad Zwischenahn betriebsbedingt halten. In dem Zug befanden sich rund 250 Fahrgäste.

Im Moment - Stand 8.35 Uhr - normalisiert sich der Zugverkehr im Bereich Oldenburg wieder. Mit Verspätungen sei weiterhin zu rechnen.

Der Abfahrtsmonitor für Oldenburg

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr stellt sich auf neue Einsatzlagen ein

Feuerwehr stellt sich auf neue Einsatzlagen ein

84-Jährige rauscht rückwärts in Wand eines Getränkemarkts

84-Jährige rauscht rückwärts in Wand eines Getränkemarkts

Harmonie im Wildeshauser Finanzausschuss endet beim Schultausch

Harmonie im Wildeshauser Finanzausschuss endet beim Schultausch

Hähnchenmast in Amelhausen muss eingestellt werden

Hähnchenmast in Amelhausen muss eingestellt werden

Kommentare