Arbeitskreis würdigt Wildeshauser Engagement/Huntlosen auf dem ersten Platz

Preis für Schöpfungswoche

+
Mitglieder des Ökumeneforums präsentierten im Frühjahr ihr Programm für die Schöpfungswoche.

Wildeshausen - Vier Gemeinden der evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg werden in diesem Jahr mit dem Schöpfungspreis des Arbeitskreises Christlicher Kirchen in Niedersachsen (ACKN) ausgezeichnet. Einen Sonderpreis erhält das Ökumeneforum Wildeshausen für die Idee einer Wildeshauser Schöpfungswoche, die im Mai gefeiert wurde.

In einer gemeinsamen Aktion haben die 14 christlichen Kirchen unterschiedlicher Konfessionen erstmals Preise für Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen in Niedersachsen ausgelobt, die sich besonders für die Bewahrung der Schöpfung einsetzen. Insgesamt sind 21 Preise vergeben worden. Davon haben sieben Kirchengemeinden einen ersten Preis und 1000 Euro für ihr Projekt gewonnen.

Einen der ersten Preise erhält die Kirchengemeinde Huntlosen für das Projekt „So nah – umweltfreundlich einkaufen“. Dafür wurden Menschen mit Anbietern vor Ort zusammengebracht. Dieses hat die Projektgruppe „Bewahrung der Schöpfung“ der Kirchengemeinde geschafft, indem sie in Zusammenarbeit mit verschiedenen Direktvermarktern einen Einkaufsführer erstellt hat, der den regionalen Einkauf vereinfacht. Die Projektgruppe hatte sich für den lokalen Einkauf auf einen Radius von zehn Kilometern rund um Huntlosen geeinigt. Innerhalb dieses Umkreises haben sie alle Produzenten und Landwirte angesprochen, die direkt verkaufen. Waren – auch saisonale –, Öffnungszeiten und Adressen: Alles ist im Flyer vermerkt. Dazu gibt es Tipps zum umweltschonenden Einkaufsverhalten wie beispielsweise den Verzicht auf Plastiktüten oder auch das Bilden von Einkaufsgemeinschaften. Gerade durch diese könne viel Energie, aber auch Zeit gespart werden, so die Projektgruppe.

Für seine erste Schöpfungswoche im Mai dieses Jahres erhält das Ökumeneforum in Wildeshausen einen mit 500 Euro dotierten Sonderpreis. In zahlreichen Aktionen, an denen sich auch Kindergärten, Schulklassen, Gruppen und Vereine beteiligt hatten, wurde die Bewahrung der Schöpfung bewusst in den Fokus gerückt. Zu den Höhepunkten zählte unter anderem der Bau einer Arche auf dem Wochenmarkt, der Besuch eines Imkers im Kindergarten und ein Singspaziergang durch Wildeshausen. Die Begeisterung der Forumsmitglieder war so groß, dass eine zweite Schöpfungswoche im September angeboten wird.

Die Preise werden in den Siegergemeinden in Schöpfungstagsgottesdiensten überreicht. In Wildeshausen ist das am Sonnabend, 19. September, um 15 Uhr in einem ökumenischen Gottesdienst der Fall.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare