Eröffnung am 22. November

800.000 Besucher zum Lamberti-Markt erwartet

Der Markt lockt mit mehr als 120 Verkaufsständen und Holzhütten. - Archivfoto: Stadt Oldenburg

Oldenburg - Bald ist soweit: Am Dienstag, 22. November, um 17 Uhr eröffnet der Oldenburger Lamberti-Markt vor dem Alten Rathaus. Im Anschluss ist bis 20.30 Uhr geöffnet.

Mehr als 120 Verkaufsstände und Holzhütten stehen den erwarteten 800.000 Besuchern bis zum 22. Dezember zwischen dem Alten Rathaus, der St. Lamberti-Kirche und dem historischen Schloss zur Verfügung, teilte die Stadt Oldenburg mit.

Für alle, die Geschenke suchen oder sich selbst eine Freude machen möchten, bieten die weihnachtlichen Verkaufsstände Artikel von Schmuck über Töpfer- und Korbwaren bis hin zu Spielzeug an. Zum Aufwärmen stehen Glühwein, Feuerzangenbowle und andere – nicht-alkoholische – Flüssigkeiten bereit. Zahlreiche Hütten und Stände laden zum Schlemmen ein. Neben Lebkuchen, Gebäck und Süßigkeiten gibt es viele weitere Spezialitäten.

Seit 1972 hat sich der Markt von einem überschaubaren Tannenbaumhandel und Weihnachtsbasar zu einem der führendsten Weihnachtsmärkte im Norden Deutschlands entwickelt, heißt es in der Mitteilung weiter. Zum vierten Mal stellen die Stadt und der Oldenburger Schaustellerverband eine Hütte für karitative Einrichtungen zur Verfügung. Wohltätige Organisationen haben in ihr die Möglichkeit, sich zu präsentieren und für den guten Zweck zu sammeln.

Sonnabends um 17 Uhr ist festliche Musik vom Posaunenchor am Rathaus zu hören. Ab dem 23. November kommt der Weihnachtsmann täglich ab 16 Uhr auf der Bühne am Schlossplatz vorbei. Am 3. Dezember lädt der Markt mit den Geschäften der Innenstadt in der langen Adventseinkaufsnacht zum Bummeln und Einkaufen bis 24 Uhr ein.

Täglich um 16.30 und 17 Uhr gibt es ab dem 23. November im Vorlesezelt eine kostenlose „Märchenstunde“ für die Kleinen (täglich zwei Lesungen je 20 Minuten, ab fünf Jahren). Jeden Mittwoch und Freitag ist um 17.30 Uhr zusätzlich eine Lesung auf Plattdeutsch geplant.

Neue Öffnungszeiten

Abweichend von den bisherigen Zeiten ist der Markt freitags und sonnabends von 11 bis 21.30 Uhr geöffnet. Damit berücksichtige die Stadt Besucher, die sich an den Wochenenden längere Öffnungszeiten gewünscht hatten. 

Gleichzeitig werde damit auf die veränderten Öffnungszeiten im Umland reagiert. Ansonsten öffnet der Lamberti-Markt täglich von 11 bis 20.30 Uhr außer am Eröffnungstag und anlässlich der langen Einkaufsnacht am 3. Dezember. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt.

www.oldenburg.de/lambertimarkt

Mehr zum Thema:

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare