Neun Monate Haft auf Bewährung

25-Jährige liefert sich Schlägerei mit Polizisten

Delmenhorst/Oldenburg - Ein Delmenhorster Pärchen hatte sich mit der Polizei eine heftige Prügelei geliefert. Nun stand die Frau vor Gericht.

Wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und Beleidigung der Einsatzkräfte hat das Oldenburger Landgericht die 25-Jährige zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Die Angeklagte hatte die Taten mit ihrem 27-jährigen Lebensgefährten begangen. Der war deswegen vom Amtsgericht Delmenhorst zu 14 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Am Tatmorgen war die Polizei zu einer Schlägerei vor einer Gaststätte in Delmenhorst gerufen worden. Sechs Beamte waren im Einsatz. Auf dem Weg kam ihnen das Pärchen entgegen. Der 27-Jährige war am nackten Oberkörper blutverschmiert. Ganz offenkundig kam er gerade von der Schlägerei. Die Beamten wollten beide sodann überprüfen.

Der Mann wollte sich aber nicht kontrollieren lassen. Er beleidigte die Beamten aufs Übelste. Er sei ein Hooligan. Er habe sich die Gesichter gemerkt. Er werde den Beamten 300 Hooligans auf den Hals schicken, hatte er gedroht. Den Polizisten gelang es nur mit großer Kraftanstrengung, den Mann zu fixieren.

Während die Beamten mit dem äußerst renitenten Delmenhorster beschäftigt waren, ging die 25-Jährige zum Angriff über. Ein Polizist bekam heftige Schläge in den Nacken, einem anderen trat sie gegen das Schienbein, einem dritten in die Genitalien. Als ein Beamter zu Boden gegangen war und wieder aufstehen wollte, trat die 25-Jährige mit voller Wucht in sein Gesicht. Er musste sich ins Krankenhaus begeben.

Die Widerstandshandlungen und Beleidigungen setzten sich bis zur Gewahrsamszelle fort und hörten auch dort noch nicht auf. Nur mit Gewalt war der Frau eine Blutprobe zu entnehmen. Sie hatte einen Alkoholwert von einem Promille und soll unter Kokaineinfluss gestanden haben, weswegen ihr eine verminderte Schuldfähigkeit zugebilligt wurde.

wz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fünf mutmaßliche Terroristen südlich von Barcelona getötet

Fünf mutmaßliche Terroristen südlich von Barcelona getötet

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Pony muss nach Unfall bei Winkelsett eingeschläfert werden

Pony muss nach Unfall bei Winkelsett eingeschläfert werden

Kommentare