20-Jähriger wegen Raubüberfall verurteilt

Autokäufer in den Hinterhalt gelockt

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Vechta/Oldenburg - Wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung hat die Jugendkammer des Oldenburger Landgerichtes am Dienstag einen 20 Jahre alten Vechtaer zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt. Der Angeklagte war am 5. September vergangenen Jahres in Neuenkirchen-Vörden an einem brutalen Raubüberfall auf einen Autokäufer beteiligt gewesen. Eine Bande, der neben dem Angeklagten noch fünf weitere Personen angehörten, hatte sich darauf spezialisiert.

Autokäufer, die im Internet auf Schein-Inserate hereingefallen waren, wurden am angeblichen Übergabeort in den Hinterhalt gelockt, brutal attackiert und ausgeraubt. Das Geld für die angebotenen Fahrzeuge sollte bar entrichtet werden. Und auf dieses Geld hatten es die Räuber abgesehen. Wie berichtet, sind die fünf anderen Bandenmitglieder in einem gesonderten Prozess verurteilt worden – die beiden Haupttäter zu Gefängnisstrafen von viereinhalb beziehungsweise drei Jahren und drei Monaten, die drei Gehilfen zu Bewährungsstrafen und Geldauflagen.

Auf das Konto der beiden Haupttäter gingen mehrere Raubüberfälle, darunter auf eine Familie mit Kind. Der jetzige Angeklagte war nur in Neuenkirchen-Vörden beteiligt gewesen. Ein Autohändler aus Brandenburg hatte sich auf ein Schein-Inserat gemeldet und wollte den angeblich angebotenen Mercedes für 18000 Euro erwerben. Der kräftige 20-Jährige hatte die Aufgabe gehabt, den Mann am Übergabeort mit wuchtigen Faustschlägen niederzustrecken. Anschließend schlugen die anderen mit einem Kuhfuß auf das Opfer ein.

Dem Autohändler war dann aber die Flucht in ein nahegelegenes Hotel gelungen. Gestern zeigte sich das Opfer, dem ein halbes Ohr abgeschlagen worden war, hasserfüllt über die hinterhältige Tat.

Der Angeklagte hatte zunächst behauptet, zu der Tat von den anderen Bandenmitgliedern genötigt und erpresst worden zu sein. Das aber musste er relativieren, weil er vor zwei Jahren mit diesen zusammen schon einmal einen Pizzaboten in den Hinterhalt gelockt und ausgeraubt hatte.

wz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare