1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg

Oldenburg: 13-Jähriger baut schweren Unfall mit Audi A8 seines Vaters

Erstellt:

Von: Yannick Hanke

Kommentare

Zu sehen ist ein Polizeiwagen mit Blaulicht.
In Oldenburg verursacht ein 13-Jähriger einen Verkehrsunfall. Zuvor hatte er das Auto seines Vaters entwendet. (Symbolbild) © Roland Weihrauch/dpa

In Oldenburg kommt es in der Nacht zum Valentinstag zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Verursacher ist ein 13-Jähriger im Auto seines Vaters. Die Hintergründe.

Oldenburg – In der Nacht zu Montag, 14. Februar 2022, ereignet sich in Oldenburg ein schwerer Verkehrsunfall. Im Mittelpunkt steht hierbei ein 13-jähriger Junge, der mit dem Audi A8 seines Vaters unterwegs war. Zuvor hatte er die Fahrzeugschlüssel aus der Wohnung seiner Eltern entwendet und fuhr in die Nacht hinein.

Unfall in Oldenburg: 13-Jähriger klaut Auto seines Vaters – und kracht mit einem anderen Pkw zusammen

Gegen 4:20 Uhr wollte der 13-Jährige, vom Brookweg kommend, die Alexanderstraße in Richtung Bürgerbuschweg überqueren. Dabei sollte der Junge jedoch die Vorfahrt des Querverkehrs auf der Alexanderstraße missachten. Dann kommt es zum Zusammenstoß mit dem Mercedes eines 47 Jahre alten Oldenburgers, der gen Stadtmitte unterwegs war.

Durch die Kollision kommt der Audi von der Fahrbahn ab, prallt gegen eine Straßenlaterne und kommt schlussendlich vor einem Baum zum Stehen. Der Mercedes-Fahrer erleidet laut Polizeibericht leichte Verletzungen bei dem Unfall. An beiden Fahrzeugen entstehen Totalschäden, auch die Straßenlaterne wird erheblich beschädigt.

Totalschaden an beiden Autos – Mercedes-Fahrt wird leicht verletzt und muss ins Krankenhaus eingeliefert werden

Laut Zeugenaussagen hatte sich der 13-jährige Unfallverursacher direkt nach dem Zusammenprall zu Fuß vom Unfallort entfernt. Kurze Zeit später sei der Junge jedoch zurückgekehrt. Im Rahmen der Unfallaufnahme, aber auch zur Bergung der beiden Pkw durch den Abschleppdienst musste die Alexanderstraße kurzfristige gesperrt werden.

Der leicht verletzte Mercedes-Fahrer wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Details zum Unfall seien bisher noch nicht bekannt. Entsprechende Ermittlungen hat die Polizei aber bereits aufgenommen. Zeugenhinweise können unter der Telefonnummer 0441/790-4115 abgegeben werden.

Weitere Blaulicht-Meldungen in Bremen und Niedersachsen: Autofahrer prallt gegen Baum – 24-Jähriger attackiert Rentner

Ebenfalls in Niedersachsen kommt ein Autofahrer in Stuhr von der Straße ab und prallt gegen einen Baum. Der Mann wurde in seinem Pkw eingeklemmt, konnte befreit und im Anschluss ins Krankenhaus gebracht werden. Am Februarwochenende vom 12. bis zum 13. hatten sich zudem generell zahlreiche Unfälle in Niedersachsen ereignet.

Auf der B3 bei Bovenden (Kreis Göttingen) kommt es zum Frontalcrash mit vier Verletzten, im Heidekreis verunglückt ein Autofahrer tödlich. Derweil attackiert ein 24-Jähriger einen Rentner in Bremen. Dem Senioren werden die Beine weggetreten, es muss mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare