Grillabend: Senioren lassen sich aus erster Hand informieren

Obergeschoss wird entrümpelt und Feuerwehr zur Verfügung gestellt

Neuigkeiten aus der aktiven Wehr vermeldete Ortsbrandmeister Eric Hormann (hinten, 3.v.r.) beim Grillabend. ·

Harpstedt - 66 Gäste sind dieser Tage der Einladung von Arnold Meyerholz, Sprecher der Seniorenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Harpstedt, gefolgt und haben einen rustikalen Grillabend im Harpstedter Feuerwehrhaus genossen.

Zwei Fahrzeuge waren vor die Tore gefahren und Tische und Stühle sowie eine Getränke- und Speisentheke aufgebaut worden. An zwei großen Grills bruzzelten Heinrich Barlage, Manfred Bramkamp und Heinz Wolle deftige Gaumenfreuden.

Arnold Meyerholz freute sich über das gute Echo. Besonders begrüßte er Ortsbrandmeister Eric Hormann mit Ehefrau Sandra und Tochter Greta. Bevor sich die Gäste Steaks, Schnitzel und Würste sowie Salate munden ließen, bekamen sie Informationen aus der aktiven Abteilung der Feuerwehr aus erster Hand. Hormann berichtete, die neu beschaffte Wärmebildkamera sei im Harpstedter Feuerwehrhaus stationiert. Bei Einsätzen in der Samtgemeinde fahre ein Einsatztrupp damit zum jeweiligen Brandobjekt und setze das Gerät dort ein.

Erfreut nahmen die Senioren zur Kenntnis, dass die Brandschützer nun auch wieder das Ober- und Dachgeschoss des alten Feuerwehrhauses an der Burgstraße nutzen können. Die Räume sollen für die Kleiderkammer der Samtgemeindefeuerwehr sowie für Jugendspielmannszug, Jugendfeuerwehr und Theatergruppe hergerichtet werden, sobald die Samtgemeinde sie entrümpelt hat. Nach Inbetriebnahme der Großleitstelle in Oldenburg werde es auch neue Funkrufnamen geben, berichtete der Ortsbrandmeister weiter.

Nach dem Essen blieb den Senioren genügend Zeit für interessante Gespräche in lockerer Runde. · hh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf der A 1: Lange Staus

Schwerer Unfall auf der A 1: Lange Staus

Schwerer Unfall auf der A 1: Lange Staus
Zusammenstoß mit einem Rettungswagen

Zusammenstoß mit einem Rettungswagen

Zusammenstoß mit einem Rettungswagen
Sabine Drees möchte Oberbürgermeisterin in Bad Kreuznach werden

Sabine Drees möchte Oberbürgermeisterin in Bad Kreuznach werden

Sabine Drees möchte Oberbürgermeisterin in Bad Kreuznach werden
Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Kommentare