Angst vor Wespe

Autofahrer rammt Grabsteine

Bad Pyrmont - Weil er wegen einer Wespe in seinem Fahrzeug in Panik geriet, hat ein Autofahrer im Weserbergland einen Verkehrsunfall verursacht.

Wie die Polizei in Bad Pyrmont am Montag mitteilte, verriss der 30-Jährige aus Angst vor dem Insekt das Steuer. Er fuhr daraufhin über die Gegenfahrbahn und den Bürgersteig, durchbrach einen Zaun und landete schließlich in einer dahinter aufgebauten Grabstein-Ausstellung. 

Ein 26-jähriger Fußgänger musste sich mit einem Sprung in Sicherheit bringen und verletzte sich leicht. Den Schaden, den der schreckhafte 30-Jährige mit seiner Fahrt am Freitag anrichtete, bezifferte die Polizei auf rund 15.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Machtkampf in Venezuela: Zahl der Todesopfer steigt auf 100

Machtkampf in Venezuela: Zahl der Todesopfer steigt auf 100

Meistgelesene Artikel

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Kommentare