Angst vor Wespe

Autofahrer rammt Grabsteine

Bad Pyrmont - Weil er wegen einer Wespe in seinem Fahrzeug in Panik geriet, hat ein Autofahrer im Weserbergland einen Verkehrsunfall verursacht.

Wie die Polizei in Bad Pyrmont am Montag mitteilte, verriss der 30-Jährige aus Angst vor dem Insekt das Steuer. Er fuhr daraufhin über die Gegenfahrbahn und den Bürgersteig, durchbrach einen Zaun und landete schließlich in einer dahinter aufgebauten Grabstein-Ausstellung. 

Ein 26-jähriger Fußgänger musste sich mit einem Sprung in Sicherheit bringen und verletzte sich leicht. Den Schaden, den der schreckhafte 30-Jährige mit seiner Fahrt am Freitag anrichtete, bezifferte die Polizei auf rund 15.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Wow! Mats Hummels und Cathy zeigen ihre Ferienvilla - und jeder kann dort Urlaub machen

Wow! Mats Hummels und Cathy zeigen ihre Ferienvilla - und jeder kann dort Urlaub machen

Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen

Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Radfahrer gerät in Oldenburg unter Lastwagen

Radfahrer gerät in Oldenburg unter Lastwagen

Endspurt bei der Steuerung von Tierhaltungsanlagen

Endspurt bei der Steuerung von Tierhaltungsanlagen

Erster Weihnachtsbasar der Holbeinschule

Erster Weihnachtsbasar der Holbeinschule

Diakonie Himmelsthür lädt zum Weihnachtsmarkt ein

Diakonie Himmelsthür lädt zum Weihnachtsmarkt ein

Kommentare