Angst vor Wespe

Autofahrer rammt Grabsteine

Bad Pyrmont - Weil er wegen einer Wespe in seinem Fahrzeug in Panik geriet, hat ein Autofahrer im Weserbergland einen Verkehrsunfall verursacht.

Wie die Polizei in Bad Pyrmont am Montag mitteilte, verriss der 30-Jährige aus Angst vor dem Insekt das Steuer. Er fuhr daraufhin über die Gegenfahrbahn und den Bürgersteig, durchbrach einen Zaun und landete schließlich in einer dahinter aufgebauten Grabstein-Ausstellung. 

Ein 26-jähriger Fußgänger musste sich mit einem Sprung in Sicherheit bringen und verletzte sich leicht. Den Schaden, den der schreckhafte 30-Jährige mit seiner Fahrt am Freitag anrichtete, bezifferte die Polizei auf rund 15.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Meistgelesene Artikel

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

Kommentare