Angst vor Wespe

Autofahrer rammt Grabsteine

Bad Pyrmont - Weil er wegen einer Wespe in seinem Fahrzeug in Panik geriet, hat ein Autofahrer im Weserbergland einen Verkehrsunfall verursacht.

Wie die Polizei in Bad Pyrmont am Montag mitteilte, verriss der 30-Jährige aus Angst vor dem Insekt das Steuer. Er fuhr daraufhin über die Gegenfahrbahn und den Bürgersteig, durchbrach einen Zaun und landete schließlich in einer dahinter aufgebauten Grabstein-Ausstellung. 

Ein 26-jähriger Fußgänger musste sich mit einem Sprung in Sicherheit bringen und verletzte sich leicht. Den Schaden, den der schreckhafte 30-Jährige mit seiner Fahrt am Freitag anrichtete, bezifferte die Polizei auf rund 15.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Kommentare