Von Madrid nach Harpstedt: Peter Bilski tritt Nachfolge von Wolfgang Bleyer an

Neuer Rektor will die Schule behutsam weiterentwickeln

Steckt in den Vorbereitungen für das neue Schuljahr an der Haupt- und Realschule Harpstedt: der neue Rektor Peter Bilski, der die Nachfolge von Wolfgang Bleyer antritt. ·
+
Steckt in den Vorbereitungen für das neue Schuljahr an der Haupt- und Realschule Harpstedt: der neue Rektor Peter Bilski, der die Nachfolge von Wolfgang Bleyer antritt. ·

Harpstedt - Von Martin Siemer. Die Koffer sind ausgepackt, vorübergehend zumindest. Denn Peter Bilski, neuer Rektor der Haupt- und Realschule Harpstedt, zieht schon bald erneut um. Er lässt sich dann im Flecken nieder und hält so die Wege zur Arbeit kurz.

Ein Haus in Harpstedt dient ihm und seiner Familie ab Anfang Oktober als neues Zuhause. Momentan wohnt er mit seiner Ehefrau und seinen beiden Kindern in der Gemeinde Dötlingen. Bis Juli hat der 59-jährige Pädagoge die Grundschule an der Deutschen Schule Madrid geleitet. Seit 2008 wirkte er dort. „Die Zeit war mit den Sommerferien abgelaufen; die Landesschulbehörde hatte mich für die vier Jahre in Spanien beurlaubt“, so Bilski im Gespräch mit der Kreiszeitung.

Bei den Recherchen für eine neue Schulleiterstelle fand er zahlreiche interessante Angebote im Großraum Bremen–Oldenburg. „Wir haben deshalb hier intensiv sondiert und dann auch Harpstedt besucht. Im Juni habe ich mit meinem Vorgänger Wolfgang Bleyer gesprochen, und wir haben uns intensiv ausgetauscht“, sagt Bilski. Er war in zwei Ausschreibungsrunden der einzige Bewerber um die Rektorenstelle im Flecken.

Besonders interessant findet er das Angebot, das in den vergangenen Jahren an der Haupt- und Realschule bereits aufgebaut worden ist. Auch die erwirkte Anerkennung als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ entspricht seinen Vorstellungen von einer engagierten Schularbeit.

„Ich möchte die eingeschlagene Richtung beibehalten“, sagt Bilski. In den kommenden Wochen und Monaten wird er sich ein genaueres Bild darüber machen, was alles wie im Schulleben etabliert ist und welche Vorstellungen, Ziele und Ideen das Lehrerkollegium und die Samtgemeinde als Schulträgerin mit Blick auf die Zukunft haben, um die Schule behutsam weiterentwickeln zu können.

Noch steckt Peter Bilski in den Vorbereitungen für das neue Schuljahr, das am Montag beginnt. „Der Stundenplan steht bis auf einige kleine Dinge. Zurzeit planen wir die Ganztagsangebote“, verrät der Pädagoge, der über den Zweiten Bildungsweg zum Lehrerberuf kam. Von Haus aus ist Bilski Kfz-Mechaniker. Er unterrichtet Deutsch und Sport und betätigt sich auch in seiner Freizeit sportlich. Die Gartenarbeit zählt zu seinen weiteren Steckenpferden. Die Verträge für das neue Haus in Harpstedt sind unter Dach und Fach. „Die Küche muss noch eingebaut werden, das Carport steht bereits“, erzählt Bilski.

Auf Dienstag freut er sich schon, denn dann kommt er das erste Mal so richtig mit der Schülerschaft in Kontakt. „Morgens begrüßen wir hier zunächst die neuen Fünftklässler. In der großen Pause stelle ich mich dann den übrigen Schülern vor“, kündigt er an. Das Lehrerkollegium hatte Peter Bilski bereits bei der Abschlusskonferenz des vergangenen Schuljahres kennengelernt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum
„2025 wird hier das Licht ausgeknipst“

„2025 wird hier das Licht ausgeknipst“

„2025 wird hier das Licht ausgeknipst“
Alte Liebe: Hans Risch besitzt einen 50 Jahre alten Karmann Ghia

Alte Liebe: Hans Risch besitzt einen 50 Jahre alten Karmann Ghia

Alte Liebe: Hans Risch besitzt einen 50 Jahre alten Karmann Ghia
Alte Briefe erzählen spannende Geschichten

Alte Briefe erzählen spannende Geschichten

Alte Briefe erzählen spannende Geschichten

Kommentare