„Le Bistro“ soll spätestens mit Beginn der Adventszeit wieder geöffnet haben

Neuer Pächter und ein verändertes Interieur

Momentan steht das „Le Bistro“ an der Langen Straße leer. Renovierungs- und Umbauarbeiten sind im Gange. Andreas Hübner will die Gaststätte künftig als Pächter betreiben. ·
+
Momentan steht das „Le Bistro“ an der Langen Straße leer. Renovierungs- und Umbauarbeiten sind im Gange. Andreas Hübner will die Gaststätte künftig als Pächter betreiben. ·

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenWas ist bloß aus der Kneipenkultur in Harpstedt geworden? Wo bekommt der Gast am Abend ein gepflegtes Bier in geselliger Runde? Mit dem Aus des Gasthauses „Zur Waage“ und dem Rückzug von Nikolaos Maxidis aus dem „Le Bistro“ sind den Harpstedtern binnen recht kurzer Zeit gleich zwei beliebte Treffpunkte verloren gegangen. Manche zog es daraufhin raus aus dem Ortskern – in die Gaststätte „Zur alten Herberge“. Die Kneipenlandschaft könnte jedenfalls eine Belebung vertragen. Licht am Ende des Tunnels ist in Sicht: Das „Le Bistro“ will seine Pforten spätestens am ersten Advent wieder geöffnet haben.

Die Gäste werden dort auf einen „alten Bekannten“ stoßen: Andreas Hübner, der für längere Zeit als Aushilfe in dem Lokal gearbeitet hat, macht sich selbständig. Walter Griepenstroh, Eigentümer der Immobilie, hält ihn für den richtigen Pächter und sieht sich durch Meinungsäußerungen von Bürgern bestätigt, die genauso denken. Seit etwa sechs Wochen laufen Umbau- und Renovierungsarbeiten im „Le Bistro“. Es bekomme ein „neues Interieur“ und werde „in ganz neuem Glanz erstrahlen“, verspricht Griepenstroh. Zusätzlich würden die Toiletten den „heutigen Ansprüchen angepasst“. Das Lokal soll weiterhin so heißen wie bisher. Grund für einen neuen Namen sieht Griepenstroh nicht.

Eine nicht unwesentliche konzeptionelle Änderung aber kündigt sich an: Der „blaue Dunst“ wird fortan komplett verbannt. Der bisherige kleine Raucherraum weicht einer „Lounge“, in der sich, so deutet Griepenstroh an, Damen-Runden vielleicht besonders wohl fühlen werden.

Neben Getränken soll der Gast Gelegenheit haben, bierbegleitende Speisen – wie Baguettes oder Sandwiches – zu genießen. Einen großen Stammtisch werde es ebenfalls geben, verrät Griepenstroh. Die Öffnungszeiten würden den Wünschen der Gäste angepasst: „Der künftige Wirt ist da sehr flexibel“, sagt der Verpächter. Der genaue Wiedereröffnungstermin steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf der A 1: Lange Staus

Schwerer Unfall auf der A 1: Lange Staus

Schwerer Unfall auf der A 1: Lange Staus
Rotaract-Club möchte vor Ort helfen

Rotaract-Club möchte vor Ort helfen

Rotaract-Club möchte vor Ort helfen
Silvester: Viele Böller kommen aus dem Lager

Silvester: Viele Böller kommen aus dem Lager

Silvester: Viele Böller kommen aus dem Lager
Zusammenstoß mit einem Rettungswagen

Zusammenstoß mit einem Rettungswagen

Zusammenstoß mit einem Rettungswagen

Kommentare