„Geest-mordsmäßig“ in siebter Auflage

13 neue Kurzkrimis von Helga Bürster

+
Helga Bürster veröffentlicht im Juli ihre neuen Krimis.

Dötlingen - Grund zur Freude gibt es nun für alle Fans von Helga Bürsters Geschichten: Nicht nur, dass ihre Kurzkrimi-Sammlung „Geest-mordsmäßig“ in der kommenden Woche in der siebten Auflage erscheint, die Dötlinger Autorin und Erzählerin veröffentlicht im Sommer auch einen Folgeband mit 13 neuen Kriminalgeschichten.

Der Termin für die Buchpremiere steht bereits fest. Am Freitag, 13. Juli, wird sie ihre neuen Geest-Krimis im Heuerhaus in Dötlingen präsentieren. Die passenden Bilder zum Band liefert wieder die Malerin Zita Hobbensiefken.

Bis die neuen Geschichten da sind, können alle, die es bislang versäumt haben, in Bürsters Buch „Geest-mordsmäßig“ schmökern. Es geht um außergewöhnliche Erzählungen – solche, die eigentlich nur im Oldenburger Land spielen können. Wo sonst kann es ein kriminalistisches Geschehen um einen Grünkohlkönig geben? Und wo sonst passiert beim Spargelstechen ein Mord?

Die Erzählungen, die nicht in der Form der Detektivgeschichte geschrieben sind, sondern vielmehr das Handeln von Täter und Opfer in den Mittelpunkt stellen, sollen unter die Haut gehen. „Denn jeder meint, die dargestellten Figuren zu kennen. Sie sind alltäglich, bekannt, reden so viel und so wenig, wie eben Menschen aus dem Oldenburgischen, ohne dabei ihre jeweilige Individualität zu verlieren und zu Stereotypen zu werden“, beschreibt es der Geest-Verlag. Gleichwohl seien sie in kriminalistisches Geschehen verstrickt. „Damit liegt das Verbrechen ganz nah bei uns, ist nachvollziehbar, auch für den Leser denkbar.“ Und dieser Gedanke lasse einen kalten Schauer den Rücken herunterlaufen.

Dass sich Bürsters Kurzkrimi-Sammlung zum Dauerläufer entwickelt hat und nun wegen der großen Nachfrage in der siebten Auflage erscheint, sei nicht verwunderlich. „Eine solch dauerhafte Krimisammlung spricht für die Qualität der vorgelegten Geschichten“, so der Verlag.

Neben „Geest-mordsmäßig“ gehören „Die Nacht Marie – Erlebnisse einer Nachtwächterin“, „Museum der verlorenen Herzen“ und „Das verschwundene Dorf“ zu Bürsters veröffentlichten Büchern. Letzteres ist im vergangenen Jahr erschienen. · ts

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet

Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Neues Tor in die Innenstadt

Neues Tor in die Innenstadt

Fünf Wochen zu früh geboren: „Die Nacht war wie ein Gummiband“

Fünf Wochen zu früh geboren: „Die Nacht war wie ein Gummiband“

Bulgarische Kinder lernen Bulgarisch

Bulgarische Kinder lernen Bulgarisch

„Heiß und sehnlichst erwartet“

„Heiß und sehnlichst erwartet“

Kommentare