Drei Geschäftsleute organisieren diesmal Aktionen am 26. Oktober

Nebel, Blitze und Geister bei der Gruselnacht

+
Johannes Lenzschau, Stefan Thuns, Stefan Gerdes und Clemens Thale werben für die Gruselnacht am 26. Oktober. ·

Wildeshausen - Die Wildeshauser Gruselnacht findet eine Fortsetzung – und auch diesmal ist es der Initiative von engagierten Geschäftsleuten zu verdanken, dass am 26. Oktober ein schauriges Spektakel in der Innenstadt geboten wird.

Stefan Thuns, Stefan Gerdes und Clemens Thale fanden, dass die Gruselnacht nicht sterben darf. Sie trommelten weitere Geschäftsleute, Vereine und den Handels- und Gewerbeverein (HGV) zusammen, um auch diesmal für ein kurzweiliges Vergnügen auf der Wester- und Huntestraße sowie dem Marktplatz zu sorgen. Der HGV übernimmt die Schirmherrschaft und sorgt für den organisatorischen Rahmen, die Ausgestaltung selbst liegt in der Verantwortung der Geschäftsleute.

Los geht es um 16 Uhr mit einem Kinderschminken auf dem Marktplatz, denn bis spätestens 19 Uhr sollten alle Teilnehmer am großen Laternenumzug fantasievoll bemalt werden. Start ist vor dem Rathaus, es wird aller Voraussicht nach eine Musikgruppe den Umzug begleiten. Auf die Kinder wartet bei der Ankunft eine Belohnung. Alle geschminkten Teilnehmer erhalten ein Eis.

Wenn die Kinder allmählich ins Bett gehen, wird es auf den Straßen und in den Geschäften erst richtig gruselig. Wie im vergangenen Jahr soll Nebel durch die Dunkelheit wallen und Blitze durch die Nacht zucken. Im Hintergrund erschallt schaurige Musik. Der Karnevalsverein wird wieder mit einem Wagen vor Ort sein, auch die Sambagruppe „acompasso“ möchte den Besuchern einheizen. Die Geschäfte werden bis 22 Uhr geöffnet sein. Doch nach Ladenschluss ist die Party noch nicht beendet, denn dann besteht die Gelegenheit für alle Angestellten im Handel, auch mitzufeiern. Wie sich im vergangenen Jahr gezeigt hat, wird das gerne angenommen, so dass eine Art „After-Wort-Party“ entsteht, die bis nach Mitternacht andauert.

„Wir sind sehr dankbar dafür, dass es ein Organisations-Team für die neue Gruselnacht gibt“, so HGV-Vorsitzender Johannes Lenzschau. „Diese Veranstaltung bedeutet einen großen Image-Gewinn für die Stadt.“ · dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Meistgelesene Artikel

Wenn der Poet verzweifelt

Wenn der Poet verzweifelt

SC Dünsen erhöht Spartenbeiträge

SC Dünsen erhöht Spartenbeiträge

Mehr als Blumen braucht es nicht

Mehr als Blumen braucht es nicht

Zu viel Gülle ausgefahren: Landwirt muss 6.000 Euro Strafe bezahlen

Zu viel Gülle ausgefahren: Landwirt muss 6.000 Euro Strafe bezahlen

Kommentare