„BibFit“-Aktion bereits im vierten Jahr / Leselust der Vorschulkinder geweckt / OLB sponsort Projekt

„Mögen Geschichten mit Tieren“

Susanna Geyer und Peter Schröder freuen sich über die Leselust der Kinder.

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (cs) n „Das Buch hat uns richtig gut gefallen“, urteilten Jaqueline und Viahn. Die beiden fünfjährigen Mädchen gehörten gestern zu der Gruppe, die die Aktion „BibFit“ in der öffentlichen Bücherei in Wildeshausen für dieses Schuljahr einläuteten. Über das Schuljahr verteilt kommen etwa 200 Vorschulkinder aus den Wildeshauser Kindergärten in die Bücherei, um fit für die Bibliothek zu werden.

Bibliotheksmitarbeiterin Susanna Geyer, die die Aktion von Anfang an begleitete, verstand es auch gestern wieder, die knapp 20 Mädchen und Jungen des Kindergartens „Schatzinsel“ in den Bann der Bücher zu ziehen.

„Ich kann noch gar nicht lesen“, gaben viele Kinder zu Bedenken – dass das nicht nötig ist, um Bücher zu verstehen, machte Geyer der Gruppe deutlich. Das Bilderbuch „Schnellermama und Späterpapa“ konnten die Kinder verstehen, ganz ohne den Text von der Bibliothekarin vorgelesen zu bekommen. „Jetzt sind die Eltern wieder glücklich, weil das Kind wieder da ist“, beschrieben sie das „Happy End“.

Ermöglicht wird die Aktion „BibFit“, die bereits im vierten Jahr veranstaltet wird, in diesem Jahr durch die Oldenburgische Landesbank (OLB), die 1 500 Euro sponsorte. Mitarbeiter Peter Schröder überzeugte sich gestern persönlich vom Erfolg – und kommentierte auch das Buch, das Geyer präsentierte. „Der Papa trödelt rum und braucht lange, um seine Tasche abzulegen“, erzählte Geyer. „Das ist aber nicht in allen Familien so“, kommentierte Schröder leise im Hintergrund.

„An der Aktion beteiligen sich in der Regel alle Kindergärten aus Wildeshausen“, erläuterte Büchereileiterin Michaele Endemann-Kubiak. „Auch Spasche und der Waldorf-Kindergarten sind dabei, obwohl die Kinder jedesmal gefahren werden müssen.“ Je nach Gruppengröße kämen die Mädchen und Jungen vier- bis fünfmal in die Bücherei und lernten Aussuchen und Ausleihen, Vorlesen, Zuhören und Ausmalen, Erzählen und Wissen sowie die Ordnung in der Bücherei kennen. Beim ersten Besuch gibt es für die Kinder einen „BibFit“-Ausweis, mit dem sie dann Bücher ausleihen können. Und für den Transport des Lesestoffes bekommen sie einen „BibFit“-Rucksack. Großen Dank zollt Endemann-Kubiak den Erzieherinnen. „Ohne deren Mitarbeit könnten wir die ganze Aktion nicht machen, die kommen wirklich bei Wind und Wetter.“

Ziel des Projekts ist es, so die Büchereileiterin, „die Kinder früh an Bücher heran zu bringen, damit sie erst einmal mit Lust lesen.“ Nach Bilderbüchern und Werken für das erste Lesealter würden auch Kindersachbücher vorgestellt. „Sie sollen den Zugang zu den Büchern finden und merken, dass sie sich selber Wissen aneignen können.“

Zum Schluss der Aktion bekommen die Kinder dann einen Bibliotheksführerschein, mit dem sie sich kostenlos bei der Bücherei anmelden können. „Die Resonanz ist sehr gut“, freute sich die Büchereileiterin. „Die Kinder aus den ersten Schuljahren kommen regelmäßig hierher und leihen sich Bücher aus. Sie suchen dann auch ganz gezielt.“

Auch Jaqueline und Viahn wissen genau, was sie möchten. „Wir mögen gerne Geschichten mit Tieren“, erzählen sie. Die bekommen sie bestimmt zu hören und zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt
Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft
Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt
Booster-Impfungen gestartet

Booster-Impfungen gestartet

Booster-Impfungen gestartet

Kommentare