„Freunde des Scheunenkinos“ starten in die sechste Saison / Vier Vorstellungen im Juli / Open-Air-Veranstaltung geplant

Menschliche Beziehungen sind Thema

Gerd Battermann, Olaf Schachtschneider und Gerti Essing (v.l.) stellten gestern Abend das Programm für die neue Saison vor.

Dötlingen - „Mittwochs ist Kinotag“, lautet das Motto in der Gemeinde Dötlingen in diesem Sommer. In der mittlerweile sechsten Saison haben die „Freunde des Scheunenkinos“ wieder in Zusammenarbeit mit dem „Mobilen Kino Niedersachsen“ ein Programm auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann. Der erste Film flimmert bereits am 8. Juli über die Leinwand.

Olaf Schachtschneider, Gerd Battermann und Gerti Essing stellten gestern Abend das Programm vor. Vier Filme stehen allein im Juli zur Auswahl. „Die Termine für das Kinderkino sind leider schon ausgebucht“, sagte Schachtschneider. Die Angebote seien im Ferienpass auf große Nachfrage gestoßen.

Das Leitthema lautet in diesem Jahr „menscheln“. „Es dreht sich alles rund um menschliche Beziehungen“, erläuterte Battermann. Den Anfang macht der Film „Die Könige der Nutzholzgewinnung“, der am 8. Juli um 20.30 Uhr in der Diele auf dem Hof Krebs in Uhlhorn gezeigt wird. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Insgesamt gibt es bis zum Herbst acht Veranstaltungen. Den Anfang hatten Brigitte Becker und Gerd Battermann Ende April in Geveshausen gemacht. Höhepunkt der Saison soll am 29. August eine Open-Air-Veranstaltung auf der Straße „In den Bergen“ werden. „Das ist absolutes Neuland für uns. Allein die Leinwand wird sieben mal fünf Meter groß sein“, erklärte Schachtschneider.

Für die Freunde des Scheunenkinos allerdings auch ein erhebliches finanzielles Risiko. Das Budget der Ehrenamtlichen fährt jedes Jahr hart auf der Kante. „Wenn die Vorstellungen nicht ausverkauft sind, machen wir Minus“, sagen die Veranstalter. Auch die St.-Firminus-Kirche soll im Herbst noch einmal Schauplatz für ein Scheunenkino werden. Welcher Film dort gezeigt wird, steht allerdings noch nicht fest.

„Wir haben wieder eine schöne, bunte Mischung“, zeigte sich auch Gerti Essing mit dem Programm zufrieden. „Aktuelle Filme laufen bei uns besser als Klassiker“, wissen die Scheunenkino-Freunde inzwischen aus Erfahrung. Deshalb finden sich auf dem Programm auch vorwiegend neuere Streifen: Am Mittwoch, 22. Juli, wird auf der Diele des Hofes Specht in Neerstedt (Im alten Dorf 23) zum Beispiel der Film „Little Miss Sunshine“ gezeigt. In der darauf folgenden Woche läuft auf der Diele der „Geveshauser Blickfänge“ der Streifen „Zusammen ist man weniger allein“, eine französische Komödie. „Kirschblüten – Hanami“ lautet der Titel des Films, der am 29. Juli in der Scheune von Olaf Schachtschneider in Aschenstedt gezeigt wird.

Erstmals gibt es in dieser Saison auch Abokarten zu erwerben. Interessierte können Eintrittskarten per E-Mail unter der Adresse battermann@blickfaenge.com vorbestellen oder im Pflanzenhof Schachtschneider in Aschenstedt erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Johanneum rüstet weiter auf

Johanneum rüstet weiter auf

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

Kommentare