TV Brettorf ehrt sein ältestes Mitglied / 94-Jähriger spielte Faust-, Prell- und Schleuderball

Menkens seit 80 Jahren im Verein

Vorsitzender Ralf Spille überreichte Heinrich Menkens die Urkunde für 80-jährige Mitgliedschaft im TV Brettorf. Mit dabei waren Richard Schelling, Inge Ellinghusen und Helwig Röpken.

Doetlingen - BRETTORF/HUDE (ts) · „Faustball war mir immer die liebste Sportart“, sagt Heinrich Menkens. „Schleuderball und Prellball habe ich auch gespielt, und eine kurze Zeit lang geturnt. Da war ich aber zu steif für“, lacht der 94-Jährige, der gestern für seine 80-jährige Mitgliedschaft im TV Brettorf geehrt wurde.

Um Menkens die Urkunde, alte Bilder und ein Buchpräsent zu überreichen, waren der Vorsitzende Ralf Spille, Inge Ellinghusen, Richard Schelling und Helwig Röpken eigens zu dem mittlerweile nach Hude gezogenen gebürtigen Brettorfer gefahren. „80 Jahre im Verein ist schon etwas ganz Besonderes“, hob Spille hervor. „Das hatten wir noch nie.“ Damit ist Menkens nicht nur das älteste, sondern auch das dienstälteste Mitglied im TVB. „Wenn du so weiter machst, kommst du noch ins Guinessbuch der Rekorde“, scherzten die Gäste.

Als der 1916 in Brettorf geborene spätere Maurermeister dem Turnverein beitrat, zählte er 14 Lenze. „Damals habe ich Faustball gespielt“, erinnerte sich Menkens, der am 7. Februar 95 Jahre alt wird. Bis ins hohe Alter war der Senior selbst aktiv, hat bis kurz vor seinem 90. Geburtstag noch Prellball gespielt. „Und er wollte dabei nicht von den Jüngeren geschont werden“, verriet Schelling. „Deswegen bin ich auch noch so fit – und, weil ich jeden Tag spazieren gehe“, fügte Menkens hinzu, der in den 60-er Jahren als stellvertretender Vorsitzender des Vereins fungierte und auch beim Turnhallenbau mitwirkte. „Als Maurermeister hat er die Aufsicht geführt“, berichtete Schelling.

Auch wenn Menkens selbst nicht mehr aktiv ist, den Faustballspielen sieht der 94-Jährige noch gerne zu. „Seitdem ich nicht mehr Auto fahre, ist das allerdings weniger geworden. Zweimal im Jahr bin ich noch bei der Brettorfer Sportanlage“, sagt Menkens, der dem Verein die Treue halten wird.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Meistgelesene Artikel

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

14. „Tanzrausch“ im Koems-Saal steht an

14. „Tanzrausch“ im Koems-Saal steht an

„Seepferdchen für alle“

„Seepferdchen für alle“

Kommentare