Mädchen und Jungen des Kindergartens „Schatzinsel“ sammeln für die Wildeshauser „Tafel“ / Motto: „Wenn jeder etwas abgibt“

Melissa hat fruchtiges Pausenobst in Musform gespendet

+
Gemeinsam mit den Erzieherinnen übergaben die Mädchen und Jungen die Waren an die „Tafel“-Mitarbeiter. ·

Wildeshausen - Von Schnullern bis zu Konserven-Fertiggerichten und vom Brathering in der Dose bis zum Apfelmus. Breit war das Spektrum der Artikel, die die Mädchen und Jungen des Kindergartens „Schatzinsel“ in Wildeshausen gestern gemeinsam mit ihren Erzieherinnen an Doris Hauth, Helma Beckmeyer, Heinrich Eilers und Peter Güth von der Wildeshauser „Tafel“ als Spende übergeben konnten.

Die Sammlung war die Fortsetzung des Erntedankgottesdienstes, den die Kinder der „Schatzinsel“ am 24. September mit Pastor Markus Löwe in der Alexanderkirche gefeiert haben. Dieser stand unter dem Motto „Wenn jeder etwas abgibt von dem, was er hat“ (auch ein altes Kinderlied) stand. Nach diesem Motto machten sich die Kinder jetzt daran, die Spenden zusammenzutragen.

„Wir haben die Aktion zuvor mehrmals in den einzelnen Gruppen besprochen“, erzählt die Leiterin des Kindergartens, Kerrin Mellmann. „Dabei haben wir den Kindern auch die ,Tafel‘ näher gebracht‘ und besprochen, wie wichtig diese Einrichtung für die Stadt ist.“ Nicht alle hätten gewusst, dass es auch in Wildeshausen viele Kinder gibt, die nicht einfach an den Kühlschrank gehen könnten, wenn sie etwas essen möchten: „So wurde ihnen schnell klar, dass sie auf die ,Tafel‘ angewiesen und dass diese Spenden überaus wichtig sind.“

Zu Hause hätten die Kinder ihren Eltern dann gesagt, was sie am liebsten spenden möchten. „Meistens war es etwas, was auch sie gerne essen“, betont Kerrin Mellmann. Das bestätigte auch die fünfjährige Melissa, die fruchtiges Pausenobst in Musform mitgebracht hat: „Das habe ich auch immer sehr gerne gegessen. Mein kleiner Bruder mag das jetzt noch sehr gerne. Madlen (5) hat Lutscher und Mus für Babys mitgebracht: „Das schmeckt beides sehr lecker.“

Insgesamt besuchen 111 Kinder die „Schatzinsel“. Dementsprechend war auch die Menge der Spenden. „Wir freuen uns, dass wir der ,Tafel‘ auch in diesem Jahr wieder etwas helfen konnten. Es war bereits die dritte Aktion dieser Art, und weitere werden sicher folgen“, betonte die Leiterin des Kindergartens. · jd

Das könnte Sie auch interessieren

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Meistgelesene Artikel

Horst Dietz: „Wir würden eine sechsspurige A 1 sehr befürworten“

Horst Dietz: „Wir würden eine sechsspurige A 1 sehr befürworten“

Schluss nach 20 Jahren: Geregeltes Ende einer „Wohlfühlapotheke“

Schluss nach 20 Jahren: Geregeltes Ende einer „Wohlfühlapotheke“

Marktvolk siedelt sich vor der Kirche an

Marktvolk siedelt sich vor der Kirche an

Mercedes-Coupé geht nur vier Stunden nach Kauf in Flammen auf

Mercedes-Coupé geht nur vier Stunden nach Kauf in Flammen auf

Kommentare