Kunsthandwerkertage in Dötlingen ein großer Erfolg / Lob von den Ausstellern

Mehr Andrang als je zuvor

Am Sonnabend und Sonntag besuchten etliche Menschen die Ausstellung im Schützenhof. ·
+
Am Sonnabend und Sonntag besuchten etliche Menschen die Ausstellung im Schützenhof. ·

Dötlingen - So viele Besucher wie dieses Mal hatten die Kunsthandwerkertage in Dötlingen noch nie zuvor. Am Sonnabend und gestern wollten etliche Kunstinteressierte aus der Gemeinde Dötlingen und der näheren Umgebung die Ausstellung im Schützenhof „Unter den Linden“ sehen. Viele Gäste kamen auch aus Wildeshausen, Delmenhorst und Oldenburg.

„Sobald die Türen geöffnet waren, hatten wir am Sonnabend schon die Hütte voll“, berichtete gestern Ruth Schöbel, die Organisatorin der Kunsthandwerkertage. Als Grund für den Besucherandrang nannte sie das Niveau der Ausstellung: „Wir haben hier Exponate unterschiedlichster Art – wirklich kreative Sachen.“

So gab es zum Beispiel holzgedrechselte Exponate oder Besteckschmuck zu betrachten. Außergewöhnlich waren auch verschiedene Tiffany-Arbeiten und ganz sicher die beschrifteten Weihnachtskugeln von Louis Pfeiffer. Während der Oldenburger Künstler die Weihnachtsgeschichte auf die Kugeln aufmalte, unterhielt er sich in Seelenruhe mit interessierten Kunden.

Ein paar Meter weiter konnten die Besucher dem Emder Künstler Gerhard Belling bei der Arbeit zuschauen. Er sägte aus Münzen filigrane Schmuckstücke. Angesprochen auf seinen Eindruck von den Kunsthandwerkertagen fand Belling nur lobende Worte: „Ich komme sehr gerne hierher. Die Ausstellung bietet viel Abwechslung – insgesamt kann man wohl von einem gelungenen Mix sprechen.“

Ähnlich begeistert äußerte sich Carmen Gaden aus Schortens. Sie war zum ersten Mal als Ausstellerin mit dabei. Ihre getischlerten und gedrechselten Arbeiten konnte sie gleich unter die Leute bringen. „Es herrscht eine tolle Atmosphäre“, lautete ihr Eindruck.

Obgleich die weihnachtliche Zeit erst heute nach dem Totensonntag richtig beginnt, gab es gestern natürlich auch weihnachtliche Karten, Geschenkartikel und Gestecke zu erwerben. Ein besonderer Hingucker waren dabei die künstlichen Tannenzweige von Britta Pröckl aus Hatterwüsting. Mit einem speziellen Spritzgussverfahren bearbeitet, wirkten die Zweige täuschend echt. Auch Pröckl lobte die Kunstwerkertage in den höchsten Tönen. · js

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Gute Ernährung und guter Schlaf: So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

Gute Ernährung und guter Schlaf: So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

Kommentare