Konzert auf der Burgwiese

Lions: 1 000 Euro für Musikschule

Symbolkraft hatte der Kontrabass, um den sich Wolfgang Kirsch, Lutz Roth, Rafael Jung und Ekhard Kuck gesellt hatten. 1 000 Euro spendete der Lions-Club für die Musikschule des Landkreises.

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Stellvertretend für alle Saiteninstrumente hielt Rafael Jung, Leiter der Musikschule des Landkreises in Wildeshausen, gestern einen Kontrabass im Arm und zupfte ihn. Denn für die Streicher ist die Spende in Höhe von 1 000 Euro gedacht, die der Musikschule vom Lions-Club Oldenburger Geest übergeben wurde.

Dazu waren Lions-Präsident Lutz Roth, Vize-Präsident Wolfgang Kirsch und Projektleiter Ekhard Kuck in die Musikschule gekommen. Das Geld stammt von unserem Konzert „Swinging Summer“ auf der Burgwiese in Delmenhorst und von einem Benefizkonzert in der Oldenburger Lambertikirche“, erzählt Kuck. Es sei ein Anliegen des Lions-Clubs, junge Menschen zu unterstützen. In diesem Fall seien es eben Musiker: „Es ist wichtig, dass sich die jungen Menschen in den Musikschulen die Instrumente ausleihen können, somit ermöglichen wir auch Kindern aus sozial schwachen Familien den Musikunterricht.“

Eine Aussage, die Jung nur bestätigen und gut heißen konnte: „Genau an solchen Leihinstrumenten hapert es derzeit bei uns. Seit der Gründung der Streicherklasse im Gymnasium haben wir auf diesem Sektor einen enormen Zulauf bekommen.“ Der Unterricht am Gymnasium erstrecke sich stets über die fünfte und sechste Klasse: „Nach diesen zwei Jahren kommt fast die Hälfte der Schüler zu uns, um weiter ein Streichinstrument zu lernen. Für diesen Unterricht sind Leihinstrumente eben unerlässlich.“

Aber der Besuch der Lions-Vertreter hatte noch einen anderen Grund. Nämlich ein Konzert in der Kreisstadt. „Die Idee dazu kam bei mir während des Neujahrsempfangs des Lions-Clubs auf“, erzählt Jung. Dabei habe er die A-cappella-Gruppe „Fresherman‘s Fish“, zwölf Männer und eine lustige Dirigentin, gesehen und gehört: „Die Stücke waren echt krass, die Gruppe bietet Barbershop, so dass ich mich entschieden habe, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen.“ Sofort seien auch die Verantwortlichen des Lions-Clubs einverstanden gewesen, so dass die Planungen anlaufen konnten.

Ins Auge gefasst hat Jung den 10. September. Dann möchte er auf der Burgwiese ein Konzert mit „Fresherman‘s Fish“ und den Wildeshauser Gruppen „Gospel Inspiration“ und „Die Profisorischen“ bieten: „Das ist der letzte Termin für uns Sänger, denn einen Tag später ist Wahl, da müssen wir unsere Stimmen abgeben“, scherzt Jung, der davon ausgeht, mit diesem Konzert alle Altersgruppen ansprechen zu können: „Da wir aber keinen Eintritt nehmen können, werden wir versuchen, Spenden unter den Zuschauern zu sammeln. Wie wir das machen, müssen wir uns noch überlegen.“ Fakt sei, dass er sich nun auf die Suche nach weiteren Sponsoren machen müsse, weil doch etwas Geld für die Realisierung benötigt würde: „Das Drucken der Plakate übernimmt die Firma Block Design. Diese Zusage habe ich bereits bekommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Vorsicht: Diese Lebensmittel sollten Sie auf keinen Fall aufwärmen

Vorsicht: Diese Lebensmittel sollten Sie auf keinen Fall aufwärmen

"Bibersee" sogar auf Google Maps

"Bibersee" sogar auf Google Maps

Welche Benefits sich für Berufstätige lohnen

Welche Benefits sich für Berufstätige lohnen

Wie werde ich Motorradtechniker/in?

Wie werde ich Motorradtechniker/in?

Meistgelesene Artikel

Neue Heimat für Hunde aus Skandal-Versuchslabor: Feedback überwältigt Tierschützer

Neue Heimat für Hunde aus Skandal-Versuchslabor: Feedback überwältigt Tierschützer

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Eine neue Gruppe, die genau hinschauen will

Eine neue Gruppe, die genau hinschauen will

Kommentare