Wildeshauser Zeitung präsentiert erste Zumba-Event im WiTZ

„Let‘s have a Party“

+
Pia Oltmann (links) und Janin Decker sind zwei der Instructoren.

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Musik dröhnt aus den Lautsprechern, die Zumba-Instructoren Pia Oltmann und Janin Decker sind auf der Tanzfläche und vollziehen „Übungen“, die einem schon beim Hinschauen den Schweiß auf die Stirn treiben.

Intensiv sind sie damit beschäftigt, neue Choreografien für die erste große Zumba-Party zu erarbeiten. Diese präsentiert die Wildeshauser Zeitung am Sonnabend, 16. März, von 19 bis 22 Uhr im Wildeshauser Tanz-Zentrum (WiTZ).

„Gute und neue Choreografien sind für Zumba das A und O. Vor allem ist es wichtig, dass für eine solche Party jeder Instructor mit seinen eigenen aufwarten kann“, sind sich die beiden einig. Und am 16. März seinen eben sechs Instructoren mit jeweils etwa acht Musikstücken aktiv: „Da wäre es nicht angebracht, wenn sich jeder für das gleiche Stück und die gleiche Choreografie entscheidet.“

Hinzu komme, dass jeder Instructor seinen eigenen Stil verfolge. „Während der eine es auch mal etwas ruhiger mag, ist der andere vielleicht nur mit Action auf der Tanzfläche“, sagt Pia Oltmann. Hier gebe es eben keine Vorschriften: „Wichtig ist nur, dass die Teilnehmer vernünftig motiviert werden können.“

Die Instructoren weisen darauf hin, dass sich noch weitere Teilnehmer für die Zumba-Party anmelden können. Derzeit sei gut die Hälfte der Plätze vergeben. Karten für die Party gibt es ab sofort für 20 Euro im „WiTZ“. Interessenten werden gebeten, diese jeweils 20 Minuten vor oder 15 Minuten nach dem einstündigen Zumba-Training (montags und dienstags, 19 Uhr, donnerstags, 20 Uhr, und sonnabends, 15 Uhr) abzuholen. Im Preis enthalten ist das gesamte Mineralwasser, damit sich die Aktiven während des dreistündigen Trainings genügend erfrischen können. „Mitmachen kann jeder, der Spaß an Musik, Tanz und Bewegung hat. Auch wer noch nie etwas mit Zumba zu tun hatte, kann teilnehmen“, erzählen die Instructoren.

Mit der Teilnahme tun die Tänzer auch noch Gutes, denn das „WiTZ“-Team hat sich dafür entschieden, exakt die Hälfte des Eintritts für einen guten Zweck zu spenden. Begünstigt werden soll der Kindergarten „Schatzinsel“, der schon bald um eine Krippe erweitert werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ex-NBA-Superstar Kobe Bryant stirbt bei Helikopterabsturz

Ex-NBA-Superstar Kobe Bryant stirbt bei Helikopterabsturz

Steine auf die Polizei: Indymedia-Demo in Leipzig eskaliert

Steine auf die Polizei: Indymedia-Demo in Leipzig eskaliert

Zahl der Virus-Toten steigt - China verschärft Maßnahmen

Zahl der Virus-Toten steigt - China verschärft Maßnahmen

EM-Triumph für Spaniens Handballer: Sieg gegen Kroatien

EM-Triumph für Spaniens Handballer: Sieg gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Hunde aus Skandal-Labor erhalten Hilfe: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Hunde aus Skandal-Labor erhalten Hilfe: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Baumschnitt an der Bahn: Busersatzverkehr

Baumschnitt an der Bahn: Busersatzverkehr

Kommentare