Planungen für Umsetzung des Projekts zwei der Dötlingen Stiftung laufen

Lehmschuppen-Ausbau wird konkreter

Der Lehmschuppen soll eine Malschule werden. ·
+
Der Lehmschuppen soll eine Malschule werden. ·

Dötlingen - Das Projekt zwei der Dötlingen Stiftung nimmt langsam Fahrt auf. Wie Thea Freiberg gestern mitteilte, hat die Stiftung vor kurzem den Vertrag für den Erwerb des Lehmschuppens samt Grundstück am Rittrumer Kirchweg abgeschlossen. Nun gehe es an die konkreten Planungen für die Umsetzung.

Bekanntlich soll der Lehmschuppen zu einer Malschule ausgebaut werden. Damit möchte die Dötlingen Stiftung nicht nur den Erhalt der historischen Bausubstanz sichern, sondern auch den ursprünglichen, historisch belegten Zustand als Künstlerhaus wiederherstellen. Schließlich ist die Kate die ehemalige Malschule des Dötlinger Künstlers Müller vom Siel.

Nach der Restaurierung sollen in dem Haus Künstler für einen begrenzten Zeitraum leben und arbeiten können. Auch eine Nutzung als Ausstellungsraum sei denkbar.

Bei der Realisierung ist die Stiftung auf Spenden und Fördergelder angewiesen. „Wir sind derzeit dabei, die Finanzierung aufzustellen“, berichtete Freiberg.

Die Idee, den Lehmschuppen zu einer Malschule auszubauen, ist bereits im März gewürdigt worden. Beim Wettbewerb „Land und Leute – Bildung, Kunst und Kultur in kleinen Gemeinden“ hat die Wüstenrot-Stiftung das Projekt zwar nicht als einen der drei Preisträger ausgezeichnet. Allerdings wurde das Vorhaben „als bemerkenswertes Beispiel“ in die engere Wahl aufgenommen. Damit kam die Dötlingen Stiftung unter die ersten 15 von bundesweit insgesamt 295 Bewerbern, was dem Dorf Dötlingen einen vierseitigen Bericht in einem erst kürzlich erschienen Buch der Wüstenrot-Stiftung einbrachte. · ts

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Meistgelesene Artikel

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Johanneum rüstet weiter auf

Johanneum rüstet weiter auf

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

Kommentare