Neerstedter und Berner überzeugen als Team bei den deutschen Meisterschaften der Landschaftsgärtner in Nürnberg

Leffers und Ibbeken holen Silber

Die Vizemeister Carl Leffers und Sebastian Ibbeken mit dem niedersächsischen Jurymitglied Joachim Dörffer (v.l.).

Doetlingen - NEERSTEDT/GANDERKESEE · Dass sie bundesweit zu den besten ihres Faches gehören, haben der Neerstedter Carl Leffers und der Berner Sebastian Ibbeken vom Garten- und Landschaftsbaubetrieb Volker Kreye aus Ganderkesee nun bei den deutschen Meisterschaften der Landschaftsgärtner in Nürnberg bewiesen. Als niedersächsische Landessieger gingen sie ins Rennen und sicherten sich die Silbermedaille.

Schauplatz des neunten bundesweiten Berufswettbewerbes der Landschaftsgärtner war Europas größte Fachmesse für den Garten- und Landschaftsbau, die „GaLaBau 2010“ in Nürnberg. Hier galt es für Leffers und Ibbeken sowie die Teams aus weiteren elf Bundesländern, vor einem fachkundigen Publikum ein qualitativ anspruchsvolles landschaftsgärtnerisches Gesamtwerk auf 16 Quadratmetern nach Plan zu bauen.

Nach 14 Stunden Wettbewerb konnten sich Ibbeken (drittes Lehrjahr) und Leffers (Ausbildung im August abgeschlossen) als die Zweitbesten ihres Fachs feiern lassen. Überzeugender war lediglich das Team aus Baden-Württemberg, das sich damit für die Berufsweltmeisterschaft „World Skills“ 2011 in London qualifiziert hat. „In einem solch anspruchsvollen Wettbewerb mit sehr starken Konkurrenten Zweiter zu werden, ist eine super Leistung“, lobte Firmenchef Volker Kreye, der mit nach Nürnberg gereist war und Leffers und Ibbeken die Daumen drückte.

Im Laufe der zwei Wettbewerbstage mussten die Teams aus Materialien wie Holz, Naturstein, Lava und Blähschiefer sowie mit Stauden, Gehölzen, einem Solitärbaum und einer Beleuchtungskugel einen kleinen Garten gestalten. Sie errichteten einen Holzsteg mit drei Treppenstufen und einen mit Natursteinplatten ausgelegten Weg quer durch den kleinen Garten. Ebenfalls mussten eine einhäuptige und eine zweihäuptige Trockenmauer parallel zu diesem Weg gebaut werden. Die Bepflanzung rundete den gärtnerischen Anspruch ab. Umranden mussten die Teams den Garten zudem noch mit einer Heckenbepflanzung und einer Mauer aus Granitblocksteinen.

Leffers und Ibbeken hätten dabei vor allem wegen ihrer Teamfähigkeit und Nervenstärke sowie mit sehr gutem Fachwissen und praktischem Können, insbesondere in der Natursteinbearbeitung, der Holzverarbeitung und bei der Pflanzenverwendung, punkten und sich damit den Vizemeistertitel sichern können.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt
Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet

Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet

Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet

Kommentare