IHK-Index auf dem Stand von 2005

Konjunktur: Firmen sind optimistisch

Oldenburg - OLDENBURG (eb) · Die Unternehmen im Oldenburger Land rechnen für die kommenden Monate mit einer kräftigen Konjunkturerholung. Der Konjunkturklimaindex der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) steigt um fast 10 Punkte auf 104,6. Damit nähert er sich dem langjährigen Durchschnitt von 108,2 Punkten.

„Der Index hat den Stand vom Herbst 2005 erreicht, den Beginn des vorherigen Aufschwungs“, erklärt Dr. Michael Ahrens, stellvertretender Hauptgeschäftführer der IHK. Vor allem die Industrieunternehmen erwarteten demnach eine deutlich bessere Geschäftslage. Sie gingen laut IHK-Bericht von einem anziehenden Exportgeschäft und einer spürbaren Verbesserung der Umsatzlage aus. „Auch der Einzelhandel ist optimistisch für 2010“, so Ahrens weiter. „Die robuste Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt dürfte den Konsum der Verbraucher stabil halten.“

Laut Umfrage rechnet das Transport- und Logistikgewerbe infolge der wirtschaftlichen Belebung mit einem höheren Transportvolumen. Baugewerbe und Großhandel gehen von einer zufrieden-stellenden Entwicklung aus.

Der Arbeitsmarkt werde sich infolge der Konjunkturerholung weiter beleben, so die IHK. Deutlich mehr Unternehmen seien bereit, zusätzliches Personal einzustellen. Der Saldo aus den Antworten zu Beschäftigungszuwachs und -abbau sei mittlerweile fast ausgeglichen. Gleiches gelte für die Investitionstätigkeit. Jedes fünfte befragte Unternehmen gehe von steigenden Investitionen aus. Vor einem Jahr waren es nur elf Prozent.

„Die aktuelle Lage wird von den Unternehmen als befriedigend bewertet“, berichtet Ahrens. Die wirtschaftliche Belebung sei in vielen Branchen spürbar. Die Ordereingänge seien gestiegen, und auch die Ertragslage habe sich verbessert. „Dennoch ist die Krise noch nicht überwunden.“

Der ungewöhnliche lange und harte Winter hat sich nicht auf die Stimmung des Baugewerbes im Oldenburger Land ausgewirkt, wohl auch bedingt durch die Konjunkturprogramme. Die Aufträge werden wegen der unterbrochenen Bautätigkeit nun nachgeholt. Die Auftragsreichweite ist deutlich gestiegen.

Der Einzelhandel hat sich zu Jahresbeginn gut behauptet: Die Umsätze haben sich auch dank des erstaunlich stabilen Arbeitsmarktes gut entwickelt. Mehr als 40 Prozent der Unternehmen registrierten gleichbleibende Umsätze, gut ein Drittel konnte sogar Umsatzsteigerungen verbuchen.

Von einer schlechten Geschäftslage berichtet allerdings der Großhandel: Nur fünf Prozent der Unternehmen bewerten die momentane wirtschaftliche Lage als gut, mehr als jeder zweite befragte Betrieb ist unzufrieden. Die Inlandsverkaufpreise geraten daher unter Druck.

Die positive Stimmung im Verkehrsgewerbe zum Jahresende 2009 setzt sich auch im ersten Quartal 2010 fort. Die allgemein stabilere gesamtwirtschaftliche Lage führt zu einer Markterholung. Die bessere Auslastung hat die Preise stabilisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

„Fahrendes Zuhause“ hat Werkstatt in Ostrittrum eingerichtet

„Fahrendes Zuhause“ hat Werkstatt in Ostrittrum eingerichtet

Kommentare