Fünf Menschen tragen leichte Verletzungen nach Verkehrsunfall in Horstedt davon

Kleinbus kippt nach Kollision auf stehendes Auto

Harpstedt - HORSTEDT (boh) · Fünf Menschen, darunter ein Kleinkind, sind am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr bei einem Unfall in Horstedt mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen leicht verletzt worden.

Sie trugen Schürfwunden und Prellungen davon. Zu dem Unfall war es gekommen, als eine Kleinbus-Fahrerin (20) aus der Gemeinde Prinzhöfte trotz Gegenverkehrs nach links von der Kreisstraße 286 in die Dorfstraße abbiegen wollte. Sie war in ihrem Fahrzeug mit einem dreijährigen Kind in Richtung Harpstedt unterwegs gewesen. Der Wagen prallte mit dem entgegenkommenden – vorfahrtberechtigten – Transporter-Anhänger-Gespann eines 32-Jährigen aus Wittmund und seines 32-jährigen Beifahrers aus Hude zusammen. Der Kleinbus kippte als Folge der Kollision auf die linke Seite – und blieb wiederum auf der Motorhaube eines Autos liegen, in dem ein 42-Jähriger mit seiner Beifahrerin (37) saß und das verkehrsbedingt im Einmündungsbereich angehalten hatte. Mit Ausnahme der 37-Jährigen erlitten alle Beteiligten Blessuren. Eine weiterführende Behandlung im Krankenhaus war aber nicht nötig. Für das Abschleppen aller drei Fahrzeuge musste die K 286 gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1

Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1

Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1
Corona: Landkreis Oldenburg vor Lockerungen

Corona: Landkreis Oldenburg vor Lockerungen

Corona: Landkreis Oldenburg vor Lockerungen

Kommentare