Wiedereröffnung in neuen Räumen am 4. Januar / Dienstags Annahme und Ausgabe / Bügel und rollbare Ständer werden noch benötigt

Kleiderkammer wieder voll: „Die Leute haben gespendet wie verrückt“

Sehr gut ausgestattet ist jetzt wieder die DRK-Kleiderkammer. Barbara Drube (links) präsentiert hier der DRK-Ortsvereinsvorsitzenden Reinholde Lehmhus (Mitte) das bisher vorhandene Angebot, und Anne Holzner (rechts) zeigt, das gern auch Kuscheltiere und Spielsachen gespendet werden können.

Harpstedt - HARPSTEDT (boh) · „Die Leute haben gespendet wie verrückt. Dafür gebührt ihnen ein dickes Dankeschön“, sagt Anne Holzner. Als Folge des Brandanschlags auf die Begegnungsstätte vom Mai hatte die DRK-Kleiderkammer bei null anfangen und sich erst wieder einen Fundus aufbauen müssen.

Sie bat die Bürger, an zwei Dienstagen Bekleidungsspenden abzugeben – mit überwältigendem Erfolg. „Wir haben jetzt wieder alles da: Bekleidung für Winter und Sommer, Schuhe und Bettwäsche. Fantastisch!“, freut sich Anne Holzner. An einem der Annahmetage sei schon binnen der ersten Viertelstunde ein Berg von Sachen angeliefert worden.

Was der Leiterin der Kleiderkammer, Barbara Drube, und ihren Mitstreiterinnen Renate Jürgens und Anne Holzner noch fehlt, sind weitere Kleiderständer auf Rollen mit viel Fassungsvermögen (etwa aus Geschäftsauflösungen oder als Überbleibsel nach Renovierungen) und Bügel. Wer hier weiterhelfen kann, möge sich unter der Rufnummer 04244/1860 melden.

    In der Delmeschule hat die Kleiderkammer ein neues Domizil gefunden. Zwei Räume stehen ihr dort nun zur Verfügung. „Es wäre wunderbar, wenn wir auf Dauer bleiben könnten“, sagt Anne Holzner. Doch Rektor Wolfgang Bleyer habe schon angedeutet, dass dem Roten Kreuz die Räume voraussichtlich nur bis August zur Verfügung stünden. Zwar stehen momentan hinter der gewünschten Einführung der Integrierten Gesamtschule nach den großen Ferien noch diverse Fragezeichen; wenn die IGS aber kommt, braucht sie die Räume in der Delmeschule sicherlich selbst.

Die Kleiderkammer müsste dann wohl zurück in beengtere Verhältnisse: „Die Option, die Begegnungsstätte nach der Sanierung mitnutzen zu können, müssen wir uns unbedingt bewahren“, betont Anne Holzner. Die Wiedereröffnung der Kleiderkammer steht am 4. Januar im Terminkalender. Ab dann werden jeweils dienstags von 14 bis 17 Uhr Kleidungs- und Spielsachenspenden angenommen und zwischen 15 und 16 Uhr an Bedürftige ausgegeben. Bürger können die Räumlichkeiten über den Delmeschul-Eingang „Am kleinen Wege“ erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Meistgelesene Artikel

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen
Große Freude bei der SPD über das Bundestags-Wahlergebnis in Wildeshausen

Große Freude bei der SPD über das Bundestags-Wahlergebnis in Wildeshausen

Große Freude bei der SPD über das Bundestags-Wahlergebnis in Wildeshausen
Lebensgefahr beim Entkrauten: „Die Leute zeigen mir Vogel und Stinkefinger“

Lebensgefahr beim Entkrauten: „Die Leute zeigen mir Vogel und Stinkefinger“

Lebensgefahr beim Entkrauten: „Die Leute zeigen mir Vogel und Stinkefinger“
Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt

Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt

Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt

Kommentare